mz_logo

Polizeimeldungen
Freitag, 15. Dezember 2017 3

Einsatz

Feuer im Nürnberger Hauptbahnhof

Am Freitagabend wurde die Osthalle des Gebäudes von der Polizei geräumt. Auch ein Hubschrauber war im Einsatz.

Etwa 50 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Foto: Bastian Winter

Nürnberg.Ein Großaufgebot von Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und Bahn war am frühen Freitagabend im Einsatz. Der Grund: In der Osthalle des Hauptbahnhofs war ein Brand ausgebrochen, der sich auf den Dachstuhl auszuweiten drohte. Gegen 19.45 Uhr hatte ein automatischer Brandmelder in einer Toilette im Obergeschoss die Feuerwehr alarmiert. Zunächst konnten die Einsatzkräfte aber nur einen leichten Rauchgeruch feststellen. Als ein weiterer Brandmelder anschlug, wurde das Feuer in einem unbenutzten Treppenraum im Zugangsbereich gefunden. Der Rauch hatte sich bis ins Dach ausgebreitet und war über die Zwischendecke in die Toilette gelangt. Weil eine Ausbreitung auf den Dachstuhl nicht ausgeschlossen werden konnte, kontrollierte ein Hubschrauber der Bundespolizei das Gebäude mit einer Wärmebildkamera. Glücklicherweise konnte der Brand aber schnell gelöscht werden. Für die Dauer des Einsatzes sperrte die Bundespolizei die Osthalle des Hauptbahnhofs und die Landespolizei den Bahnhofsplatz in östlicher Fahrtrichtung. Der Taxistand musste ebenfalls geräumt werden. Zwei Mitarbeiter der DB-Sicherheit wurden mit einer leichten Rauchvergiftung an den Rettungsdienst übergeben. Gegen 23.30 Uhr beendete die Feuerwehr ihren Einsatz. Der Sachschaden ist noch unbekannt, die Polizei ermittelt zur Brandursache.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht