mz_logo

Polizeimeldungen
Samstag, 16. Dezember 2017 10

Polizeibericht

Mann stahl Einsatzausrüstung

Ein 25-Jähriger fiel auf, weil er einen Unfall verursachte – während er zu schnell fuhr und ein Blaulicht auf dem Dach hatte.

Gegen einen 25-Jährigen und einen Minderjährigen wird ermittelt. Foto: Armin Weigel

Erlangen.Ermittler der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt haben Tatverdächtige für eine ganze Straftatenserie ermittelt. Einem 25-Jährigen und einem minderjährigen Mittäter werden mehrere Diebstähle von Einsatzmitteln, Amtsmissbrauch und anderes angelastet. Anlass der Ermittlungen war ein Verkehrsunfall mit vier Leichtverletzten und einem Schaden von etwa 15 000 Euro, der sich Anfang Dezember an der Kreuzung Adenauer Ring/Kernbergstraße ereignete. Einer der Fahrer war deutlich zu schnell und hatte auf seinem Auto ein Blaulicht. Im BMW des Mannes fanden sich zahlreiche Einsatzmittel, die bei der Verkehrslenkung oder im Rettungsdienst verwendet werden. Einen Führerschein hatte der Mann nicht. Der 25-Jährige kaufte nach dem Unfall einen neuen BMW und rüstete ihn mit Einsatzmitteln aus. Außerdem stahl er Kennzeichen, die er an sein Auto schraubte, das Anfang Januar sichergestellt wurden. Es fanden sich dabei erneut Einsatzmittel, die dem Roten Kreuz, der DLRG und privaten Baufirmen gestohlen worden waren. Dem 25-Jährigen wird vorgeworfen, im November mit einem 16-jährigen Bekannten ein Blaulicht und mehrere Funkantennen von Einsatzfahrzeug gestohlen zu haben sowie einen Funkrufempfänger aus einer Notarztwache der Universitätsklinik und Einsatzkleidung des Roten Kreuzes.

Mehr Polizeinachrichten aus der Region Nürnberg finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht