mz_logo

Polizeimeldungen
Freitag, 15. Dezember 2017 3

Polizei

Streit endet mit einer Reizgasattacke

Zwei stark alkoholisierte Männer geraten in einem Nürnberger Lokal aneinander, ehe ein 54-Jähriger ein Spray zückt.

Nach einer Reizgasattacke klagte der geschädigte Mann über Augenschmerzen. Foto: dpa

Nürnberg.Ein Streit zwischen zwei stark alkoholisierten Männern in einem Nürnberger Lokal in der Wodanstraße eskalierte am frühen Samstagmorgen. Gegen 1.30 Uhr soll ein 54-Jähriger seinem Kontrahenten nach einem Streit unvermittelt Reizgas ins Gesicht geschossen haben. Als die Polizei eintraf, hatten sich beide Streithähne bereits vom Tatort entfernt. Die Beamten entdeckten den geschädigten 47-Jährigen aber in der Nähe des Lokals. Er verhielt sich aufgrund seiner Alkoholisierung sehr unkooperativ, klagte zwar über Schmerzen am Auge, verweigerte aber jegliche ärztliche Behandlung. Eine Zeugin gab an, dass der Täter wohl in unmittelbarer Nähe wohne.

Weitere Waffen in der Wohnung

Da der Mann das Reizgas mit einer Waffe verschossen haben soll, wurde zur Festnahme des Tatverdächtigen in den frühen Morgenstunden eine Gruppe Spezialeinsatzkräfte hinzugezogen. Der 54-Jährige ließ sich widerstandslos festnehmen. In seiner Wohnung wurden noch diverse Waffen und Munition gefunden, für die er keine Erlaubnis besitzt. Er wurde wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstößen gegen das Waffengesetz angezeigt und nach Sachbehandlung wieder entlassen.

Weitere Polizeiberichte aus der Metropolregion Nürnberg lesen Sie hier.

Mehr Meldungen aus Franken finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht