mz_logo

Polizeimeldungen
Montag, 11. Dezember 2017 3

Polizeibericht

Streithähne verwüsten Einkaufsmarkt

Fünf Männer und eine Frau prügelten sich in Nürnberg. Sie verwüsteten einen Laden so, dass er kurz schließen musste.

Die DB-Sicherheit und die Bundespolizei mussten die Schlägerei beenden. Foto: Armin Weigel/dpa

Nürnberg.Einen unbeabsichtigten Rempler soll es laut Zeugen am Samstag in einem Geschäft im Nürnberger Hauptbahnhof gegeben haben. Was folgte war eine so wüste Schlägerei, dass der Einkaufsmarkt kurzzeitig schließen musste. Gegen 22.20 Uhr sollen fünf Männer in dem Laden aneinandergeraten sein. Es entwickelte sich eine Schlägerei, in deren Verlauf auch eine 20-Jährige zugeschlagen haben soll. Zahlreiche Glasflaschen fielen bei dem Handgemenge aus den Regalen und zerbrachen auf dem Boden. DB-Sicherheitskräfte und Bundespolizisten beendeten die Auseinandersetzung. Drei Männer im Alter von 18 bis 24 Jahren zogen sich leichte Verletzungen zu. Eine Atemalkoholprüfung ergab bei den Kontrahenten Werte zwischen 1,0 und 1,6 Promille. Danach musste der Markt für Reinigungsarbeiten kurzzeitig geschlossen werden. Die Nürnberger Bundespolizei ermittelt gegen die Schläger.

Lesen Sie mehr:
Mehr Nachrichten aus der Region Nürnberg finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht