mz_logo

Polizeimeldungen
Montag, 11. Dezember 2017 7

Polizei

Unfall auf A9: Mann in Lebensgefahr

Ein 60 Jahre alter Lkw-Fahrer war am frühen Mittwochmorgen bei Allersberg in einen Warnleitanhänger geprallt.

Rettungskräfte stehen am 29. November an einer Unfallstelle auf der Autobahn A9 bei Nürnberg. Der 60 Jahre alte Fahrer des Lastwagens hatte nach Informationen der Polizei einen Warnleitanhänger der Autobahnmeisterei übersehen und war auf diesen aufgefahren. Foto: Sven Grundmann/dpa

Allersberg.Nicht nur auf der A3 – auch auf der A9 hat sich am Mittwochmorgen ein schwerer Unfall ereignet: In Fahrtrichtung München nahe der Anschlussstelle Allersberg wurde ein Lkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt.

Laut Polizeiangaben musste die Autobahnmeisterei gegen 5.30 Uhr ein Fahrzeug absichern, das in Fahrtrichtung München auf dem rechten Fahrstreifen liegengeblieben war. Dafür stand ein Sicherungs-Lkw hinter dem Pannenfahrzeug auf der rechten Spur.

Ein 60-jähriger Lkw-Fahrer fuhr aus bislang unbekannter Ursache auf diesen Sicherungs-Lkw auf. Der Mann wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr mit schwerem Gerät befreit werden. Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Schaden in Höhe von etwa 150000 Euro.

Zur Klärung der Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth ein Sachverständiger in die Unfallermittlungen eingebunden. Die A9 wurde in Fahrtrichtung München zunächst total gesperrt. Ab 8 Uhr begann die Polizei, den Verkehr auf einer Fahrspur an der Unfallstelle vorbeizuleiten.

Weitere Nachrichten aus dem Raum Nürnberg finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht