mz_logo

Polizeimeldungen
Sonntag, 10. Dezember 2017 11

Polizei

Haftbefehle gegen mutmaßliche Einbrecher

Fahnder aus Erlangen haben bei vier Personen Wertgegenstände entdeckt, die aus Einbrüchen im Kreis Amberg-Sulzbach stammen.

Festgenommen wurden vier Personen, denen mehrere Einbrüche im Landkreis Amberg-Sulzbach zur Last gelegt werden. Symbolfoto: Steffen Kugler, dpa

Ursensollen.Nach Einbrüchen in Wohnhäuser im Landkreis Amberg-Sulzbach gelang Fahndern der Verkehrspolizeiinspektion Erlangen die Festnahme von vier dringend tatverdächtigen Personen mit ausländischer Staatsbürgerschaft. Der Ermittlungsrichter am Amtsgericht in Amberg erließ am Mittwoch Haftbefehle gegen drei Männer. Er sieht sie als dringend tatverdächtig. Die Frau, bei der eine konkrete Beteiligung bei der Tatausführung derzeit noch nicht ausreichend untermauert werden konnte, wurde wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Männer wurden getrennt voneinander in Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Die umfangreichen, kriminalpolizeilichen Ermittlungen der Kripo Amberg, insbesondere auch die Klärung der Frage, ob die Festgenommenen für weitere Taten in Frage kommt, dauern an.

Mit der Auswahl eines Audi mit spanischer Zulassung, der mit drei Männern und einer Frau besetzt war, zeigten Beamte der Fahndungskontrollgruppe Erlangen am Dienstagmorgen, 28. November, gegen 8.30 Uhr einmal mehr ihre Erfahrung mit Blick auf kontrollwürdige Personen, heißt es im Pressebericht. Die Fahnder bemerkten den Audi, der auf der A 3 in nördliche Richtung fuhr und führten den Wagen an der Rastanlage Steigerwald einer Kontrolle zu. Bei der Überprüfung der Personen und Durchsuchung des Wagens entdeckten die Beamten Dokumente und Wertgegenstände, die sie sehr schnell Einbrüchen im Landkreis Amberg-Sulzbach zuordnen konnten.

Über Terrassentüren eingebrochen

Die zugeordneten Tatorte der Einbrüche liegen in Ursensollen und Sulzbach-Rosenberg. In Ursensollen brachen die Täter in der Schloßstraße im Ortsteil Hohenkemnath über eine Terrassentür in das Wohnhaus ein. Die Tatzeit liegt hier im Zeitraum zwischen Samstagabend, 25. November, und Montagmorgen, 27. November 2017. Neben den Schäden, die beim Aufbrechen der Tür und dem Durchwühlen des Hauses entstanden, machten die Diebe Beute im Wert von mehreren hundert Euro.

In der Berliner Straße in Sulzbach-Rosenberg drangen die Täter am Montag, 27. November, zwischen 10 und 21.30 Uhr ebenfalls über eine aufgebrochene Terrassentür in ein Wohnhaus ein. Die Einbrecher durchsuchten verschiedene Räume und Behältnisse und machten Beute im Wert von unter hundert Euro. Allerdings entstand durch die brachiale Vorgehensweise ein Sachschaden von 1000 Euro.

Ob die Festgenommenen auch für einen Einbruch im Schwandorfer Ortsteil Niederhof verantwortlich sind, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen, so die Polizei. Einbrecher drangen dort zwischen Freitagvormittag, 24. November, und Samstag, 25. November, 1.15 Uhr über eine gewaltsam geöffnete Terrassentür ein und entwendeten Gegenstände im Wert von mehreren hundert Euro.

Kripo Amberg sucht dringend Zeugen

Die Kripo Amberg bittet Anwohner oder Nachtschwärmer, die zu den relevanten Zeiten an den verschiedenen Tatorten Wahrnehmungen gemacht haben, die mit den Einbrüchen in Verbindung stehen könnten, sich dringend unter Telefon (0 96 21) 890-0, oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach und der Stadt Amberg finden Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht