mz_logo

Polizeimeldungen
Samstag, 16. Dezember 2017 10

Polizei

Vorsicht vor dubiosen Arbeitsangeboten

In Königstein erwischte die Polizei nach einem Hinweis einen angeblichen Facharbeiter, nach dem schon gefahndet wurde.

Dacharbeiten „zum kleinen Preis“ wurden einem Landkreisbürger angeboten, doch bei den Arbeitern handelte es sich gar nicht um zugelassene Handwerker. Symbolfoto: Patrick Pleul/dpa

Auerbach.Drei osteuropäische Männer sprachen am Donnerstag, 16. November, gegen 14 Uhr in Eschenfelden bei einem Bürger vor und boten „dringend zu erledigende Dacharbeiten“ zu einem kleinen Preis an. Dies kam dem Eschenfeldener spanisch vor und so verständigte er die Polizei, heißt es im Pressebericht der PI Auerbach.

Die Polizei konnte die „Facharbeiter“ kurz darauf in Königstein kontrollieren. Dabei landeten die Polizeibeamten laut Pressebericht einen „Volltreffer“: Gegen einen der Männer lag ein Fahndungsersuchen einer Staatsanwaltschaft in Rheinland-Pfalz vor. Dem Mann und seinen Begleitern wird vorgeworfen, dass sie ohne Arbeitserlaubnis Dach- und Spenglerarbeiten verrichten, die in keinster Weise den Regeln der Handwerkskunst entsprechen würden. Dafür werde der „Pfusch am Bau“ dann vollkommen überteuert in Rechnung gestellt. Das Geld werde dann mit Nachdruck in bar eingefordert.

Die Polizei warnt eindringlich vor diesen Arbeitskolonnen und sie ist immer an entsprechenden Hinweisen aus der Bevölkerung interessiert.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach und der Stadt Amberg finden Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht