mz_logo

Polizeimeldungen
Donnerstag, 18. Januar 2018 7

Unfall

Laster stürzte über Böschung

Lkw überholte trotz heftigem Schneefall. Beim Wiedereinscheren stürzte er über eine Böschung. Gaffer waren in Lebensgefahr.

Die Polizei ermittelt gegen Gaffer, die bei dem Unfall auf der A 93 bei Rosenhof sich und andere gefährdeten. Foto: dpa

Rosenhof. Am Samstag gegen 0.30 Uhr fuhr ein 40-jähriger PKW-Fahrer bei heftigem Schneefall mit 70 Stundenkilometer auf der schneebedeckten BAB A 3 in Richtung Passau auf dem rechten Fahrstreifen. Kurz nach der Anschlussstelle Rosenhof überholte ihn ein Sattelzug mit deutscher Zulassung auf dem linken Fahrstreifen im Überholverbot. Beim Wiedereinscheren kam der Sattelzug ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte an der dortigen kleinen Böschung nach rechts um. Der 49-jährige deutsche LKW-Fahrer wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Feuerwehren Barbing und Neutraubling sicherten die Unfallstelle ab und fingen auslaufenden Diesel auf. Der rechte Fahrstreifen war für zwei Stunden gesperrt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 25 000 Euro. Während der Unfallaufnahme in der Nacht begaben sich Gaffer in Lebensgefahr. Wie die Polizei mitteilt, hielt ein PKW auf der Gegenfahrbahn und zwei Personen liefen über die Fahrbahn. Sie überstiegen die Mittelleitplanke, um dann mit dem Handy zu filmen oder Fotos zu machen. Von dem PKW ist das Kennzeichen bekannt. Es laufen entsprechende Ermittlungen gegen die beiden Personen, die sich und andere Verkehrsteilnehmer gefährdeten.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht