mz_logo

Berg und Ski aktuell
Sonntag, 17. Dezember 2017 10

Vorarlberg

Warth hat jetzt eine Dorfbahn

Künftig geht es für die Skifahrer ohne Fußmarsch direkt auf die Piste. Auch in die Beschneiung wurde investiert.

  • Warth-Schröcken gilt als eines der schneereichsten Skigebiete der Alpen. Foto: TVB Warth-Schröcken
  • Zwei neue Abfahrten bringen die Skifahrer wieder zurück in Dorf. Foto: TVB Warth-Schröcken
  • Durch die Investition in die Beschneiung können nun auch zu Saisonbeginn gute Schneeverhältnisse sichergestellt werden. Foto: TVB Warth-Schröcken

Warth.Die neue Dorfbahn in Warth am Arlberg bringt ab Dezember Wintersportler aus dem Dorfzentrum in das Skigebiet. Zwei neue Pisten zurück ins Dorf und ein Schnee-Erlebnisland für Kinder und Familien sind ebenfalls entstanden. Außerdem sorgt eine moderne Beschneiungsanlage ab diesem Jahr für noch mehr Schneesicherheit bereits ab dem ersten Skitag.

Skifahren von und bis vor die Haustüre – das gilt mit der neuen Dorfbahn ab dieser Saison in Warth am Arlberg für nahezu jede Unterkunft der höchstgelegenen Gemeinde Vorarlbergs. Die Talstation der neuen 8er-Kabinenbahn liegt mitten im Ortskern und damit in direkter Reichweite der Unterkünfte im Warther Dorfzentrum. Mit der Dorfbahn Warth wird ein lang ersehntes Projekt Realität: Ohne Fußmarsch oder Skibus geht es mit der Bahn nun auch aus dem Dorfkern direkt ins Ski Arlberg Skigebiet. Zwei neue Abfahrten bringen die Skifahrer wieder zurück in Dorf.

Außerdem wird auf den neuen Pisten ein Schnee-Erlebnisland eingerichtet: In unmittelbarer Dorfnähe und sonnenbegünstigter Lage entsteht dabei ein neuer Erlebnisbereich für Familien, Kinder und Anfänger. Ausgehend von der Bergstation wird es eine neue Rodelbahn und einen Winterwanderweg geben.

Neue Beschneiungsanlage

Warth-Schröcken gilt als eines der schneereichsten Skigebiete der Alpen. Der geografischen Lage und der Nordexposition der Hänge verdankt das Skigebiet regelmäßige Neuschneefälle bis weit ins Frühjahr hinein. Trotzdem investieren die Skilifte Warth in eine der modernsten Schneeanlagen der Alpen und können nun ab dem ersten Skitag auf den Hauptabfahrten in Warth für sichere Skibedingungen sorgen und Skifahrern gerade in der Vorweihnachtszeit bessere Planbarkeit ihres Skiurlaubs ermöglichen. Im Bereich zwischen der neuen Dorfbahn Warth über Steffisalp, Wartherhorn und Jägeralp bis hin zur Hochalp werden zwölf Pisten auf einer Gesamtlänge von 14,8 Kilometern vollflächig beschneibar sein. Dafür wurden 104 Schneeerzeuger – 19 Lanzen und 85 Propeller – installiert. Gespeist wird die Anlage aus dem Hochalpsee, dem größten Speichersee Vorarlbergs. „Für unsere Region und damit auch für die Skilifte hängt sehr viel vom Skitourismus ab. Unsere Gäste schätzen das Skigebiet und die Schneequalität, die uns durch die begünstigte geografische Lage gegönnt ist. Durch die Investition in die Beschneiung können wir nun auch zu Saisonbeginn gute Schneeverhältnisse sicherstellen, wenn der große Schnee mal auf sich warten lässt“, erklärt Günter Oberhauser von den Skiliften Warth. Der Saisonstart in Warth-Schröcken ist am 8. Dezember.

Weitere Infos zur Region

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht