mz_logo

Aufgetischt Rezepte
Donnerstag, 25. Mai 2017 20° 3

Rezept

Beerensommer am Ende des Winters

Die Schätze aus der Tiefkühltruhe sorgen für strahlendes Wetter am Kaffeetisch – egal, wie das Wetter draußen ist.
Von Inge Passian, MZ

Die Beerentorte geht ganz einfach, nur das Einkochen der Früchte braucht etwas Zeit. Foto: Lea Passian

Ein Hoch auf die Gefriertruhe – denn sie hält nicht einfach nur Lebensmittel frisch. Sie konserviert im Innern bei eisigen Minusgraden nicht mehr und nicht weniger als den Sommer. Sammler, die zur Erntezeit fleißig waren, können jetzt aus dem Vollen schöpfen: sonnengereifte Brombeeren, säuerlich-süße Johannisbeeren, duftende Himbeeren, blaublütige Heidelbeeren, fruchtige Erdbeeren. Während draußen der Winter langsam ausklingt, zaubert unsere sommerliche Beerentorte strahlendes Wetter in die gute Stube. Übrigens: Wer nicht selbst gesammelt und geerntet hat, den ernährt eine gut sortierte Tiefkühlauswahl im Supermarkt. Ein paar Schritte weiter im Kühlregal findet man übrigens auch die Basis für unsere Torte: den fertigen Blätterteig.

Das Beerenmus streicht man durch ein Sieb, um Kerne zu vermeiden. Foto: Lea Passian

Hat man alle Zutaten beisammen, kann es losgehen: Die gemischten Beeren mit 250 g Brombeeren in einen Topf geben, mit dem Zucker vermengen und 30 Minuten ziehen lassen. Anschließend kurz aufkochen und bei kleiner Hitze ca. zwei Stunden einkochen lassen. Das Mus vom Herd nehmen und durch ein Sieb passieren. Die Orangenschale unterrühren und abkühlen lassen.

Der fertige Blätterteig wird in je zwei Lagen einzeln gebacken. Foto: Lea Passian

Den Blätterteig ausrollen und mit einem Springformrand (24 cm) sechs Kreise ausstechen. Je zwei Kreise aufeinanderlegen und gut zusammendrücken. Kühl stellen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Blätterteig nacheinander auf ein mit Backpapier bedecktes Blech legen, mehrfach mit einer Gabel einstechen und auf der mittleren Schiene 20 Minuten hellbraun backen.

Mit dem Spritzbeutel wird die Beerensahne aufgetragen.

Die Blätterteigböden zum Abkühlen auf ein Kuchengitter legen. Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen. Anschließend die Sahne unter das kalte Beerenmus heben und in einen Spritzbeutel füllen. Teigboden auf eine Tortenplatte legen, Beerensahne dick aufspritzen und ebenso mit den beiden weiteren Schichten verfahren.

Tipp: Am besten lässt sich die Torte mit einem elektrischen Sägemesser ohne viel Druck schneiden.

Mit den restlichen Brombeeren die Oberseite der Torte garnieren. Vor dem Servieren sollte die Beerentorte noch etwa 20 Minuten im Kühlschrank ruhen. Dann mit Puderzucker bestäuben – und als sommerlichen Gruß genießen.

Tipp: Am besten lässt sich die Torte mit einem elektrischen Sägemesser ohne viel Druck schneiden.

Diese Zutaten benötigen Sie für einen Kuchen mit 24 cm Durchmesser:

Hier finden Sie weitere Rezepte unserer Aufgetischt-Redaktion.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht