mz_logo

Aufgetischt Rezepte
Freitag, 22. September 2017 21° 2

Rezept

Kulinarischer Genuss aus Hawaii

Poke Bowls sind ein leichtes Sommergericht. Sushi-Liebhaber, die außerdem Zeit sparen möchten, werden es lieben.
Von Katharina Eichinger, MZ

Geht einfach und macht was her: die Poke Bowl Fotos: Eichinger

Wer auf der Suche nach Rezept-Inspiration auf Pinterest oder Instagram unterwegs ist, hat sie sicher schon entdeckt: die Poke Bowl. Das hawaiianische Gericht soll außerdem die Leibspeise des früheren US-Präsidenten Barack Obama sein.

Zuerst bereiten Sie etwa 150 Gramm Sushireis nach Packungsanweisung zu. Sobald er fertig gekocht ist, muss außerdem noch Reisweinessig mit Zucker und Salz aufgekocht und untergerührt werden – so erhält er seine klebrige Konsistenz und ein ganz eigenes Aroma. Den Reis auskühlen lassen.

Der Fisch wird am besten in einer verschließbaren Box mariniert.

Die wichtigste Zutat für das Gericht ist frischer Thunfisch in Sashimi-Qualität. Wer zum Beispiel lieber Lachs mag, kann auch variieren. Die Würze bringt eine Marinade. Dafür vermischen Sie zwei Esslöffel japanische Sojasauce mit einem Teelöffel Reisweinessig, einem Teelöffel Sesamöl, einem halben Teelöffel Chiliflocken, ein paar Blättern frischen Koriander, einer Frühlingszwiebel und einem Teelöffel schwarzen und weißen Sesamkörnern.

Frische Zutaten sind das A und O des Gerichts.

Sobald die Marinade fertig ist, geben Sie den klein geschnittenen Thunfisch hinzu und vermischen ihn mit der Flüssigkeit. Lassen Sie den Fisch im Kühlschrank ziehen, während Sie die weiteren Zutaten vorbereiten.

Als nächsten Schritt schneiden Sie eine kleine Gurke und eine Avocado klein, lösen die Edamame aus der Hülse und zupfen ein paar Korianderblätter von den Stängeln. Edamame haben wenig Kalorien und beinhalten viel Eiweiß. Übersetzt heißt der Begriff so viel wie „Bohnen am Zweig“. Das grüne Gemüse gibt es zum Beispiel tiefgefroren in speziellen Asia-Geschäften.

Der Fantasie sind bei der Poke Bowl keine Grenzen gesetzt.

Im letzten Schritt geht es nur noch darum, die Poke Bowl anzurichten. Dafür geben Sie den Reis in eine Schüssel. Nun legen Sie die Gurken, die Edamame, Ingwer, Avocadostücke, Frühlingszwiebeln und die marinierten Thunfisch-Stückchen auf den klebrigen Reis. Garniert wird das Gericht mit Sesam, Noriblättern und Koriander. Wer möchte, kann auch noch die Marinade, Sojasauce oder Wasabipaste auf das Gericht träufeln. Guten Appetit!

Weitere Rezepte finden Sie hier.

Zutaten für zwei Personen

  • Für die Marinade:

    2 EL japanische Sojasauce, 1 TL Reisweinessig, 1 TL Sesamöl, 1 TL schwarze und weiße Sesamkörner, 1 halber TL Chiliflocken, frischer Koriander, 1 Frühlingszwiebel

  • Für die Bowl:

    etwa 150 Gramm Thunfisch in Sashimi Qualität, 150 Gramm Sushi-Reis, eine Handvoll Edamame, eine kleine Gurke, eine Avocado, eingelegter Ingwer, eine Frühlingszwiebel

  • Zum Dekorieren und Würzen:

    frische Korianderblätter, Chiliflocken, Wasabipaste, Sojasauce, Nori-Blätter, schwarze und weiße Sesamkörner, Gewürze nach Bedarf

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht