mz_logo

Aufgetischt Rezepte
Donnerstag, 22. Juni 2017 34° 2

Rezept

One Pot Pasta – alles aus einem Pott

Wenig Aufwand, großer Geschmack: Die One Pot Pasta macht es möglich und ist das ideale Essen für Camping-Abende.
Von Eva Fürst und Marion Niedermeier

Dem Gericht sieht man es nicht an, dass es zusammen gekocht wurde. Foto: Florian Tilscher

Ravioli aus der Dose oder Tütensuppe? Wer seinen Urlaub im Zelt oder Wohnwagen auf dem Campingplatz verbringt, hat meist einen Gaskocher und dementsprechend nur eine Flamme zum Kochen. Es muss also schnell und einfach gehen – schmecken soll es aber auch.

Die One Pot Pasta ist eine clevere Lösung, um mit wenig Geschirr und in kürzester Zeit ein geschmackvolles Gericht zu zaubern. Erfunden wurde die One Pot Pasta von Martha Stewart, einer amerikanischen Köchin und Kochbuchautorin. Das Konzept ist so genial wie simpel: Alle Zutaten kommen in einen Topf, die Pasta gart in der Sauce. Dadurch nehmen die Nudeln das Aroma der anderen Zutaten auf und schmecken besonders intensiv.

Die Zutaten machen schon Appetit. Jetzt den Gaskocher anmachen! Foto: Florian Tilscher

Vor allem unter Food-Bloggern wird die One Pot Pasta – auch One Pan Pasta genannt – schon seit längerer Zeit heiß diskutiert und avancierte dadurch zum neuen Food-Trend. Die Variationsmöglichkeiten sind nahezu unendlich. Sie können alle Ihre Lieblingszutaten verwenden, der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Die Tomaten gleiten in den Topf, die Oliven folgen gleich. Foto: Florian Tilscher

Der Klassiker von Martha Stewart wurde bei obenstehendem Rezept mit getrockneten Tomaten und Oliven verfeinert. Das Ergebnis: eine wunderbar leichte, dezent würzige Sauce, die schön von den Nudeln aufgenommen wird.

Und so geht’s: Zuerst die Cocktailtomaten waschen und längs vierteln. Zwiebeln und Knoblauch schälen und anschließend hacken. Das Öl der getrockneten Tomaten abgießen und diese ebenfalls kleinschneiden, genauso die Oliven und das gewaschene Basilikum.

15 Minuten gart die Pasta auf einer Flamme. Bitte ab und zu umrühren. Foto: Florian Tilscher

Alle Zutaten kommen zusammen mit dem Wasser in einen großen Topf oder eine tiefe Pfanne – am besten so groß, dass die Spaghetti darin auf dem Boden liegen können. Alternativ können diese in der Mitte durchgebrochen werden. Alle Zutaten einmal aufkochen und dann etwa 15 Minuten ohne Deckel köcheln, bis das Wasser verkocht ist – dabei gelegentlich umrühren. Am Schluss die Pasta mit Salz und Pfeffer abschmecken und nach Belieben mit Parmesan bestreuen. Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Diese Zutaten brauchen Sie für vier Personen:

Was man braucht (für vier Personen)

  • Zutaten:

    400 g Pasta, 400 g Cocktailtomaten, 2 Knoblauchzehen, 1 Zwiebel, 2 Hand voll frisches Basilikum, 4 getrocknete Tomaten in Öl, 16 schwarze Oliven, Salz, Pfeffer, 1 Liter Wasser, geriebener Parmesan nach Belieben, ein ausreichend großer Topf.

  • Rezept:

    Das Rezept ist sehr simpel: Alle Zutaten kommen in einen Topf, die Pasta gart in der Sauce. Erfunden wurde die One Pot Pasta von Martha Stewart, einer amerikanischen Köchin und Kochbuchautorin.

Weitere Rezepte unserer Aufgetischt-Redaktionen finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht