mz_logo

Region Amberg
Sonntag, 24. September 2017 16° 2

Natur

Dringend gesucht sind jetzt Käfersucher

Der sehr seltene Nashornkäfer ist wohl bei uns zu finden – ein Thema für Landschaftspflegeverband und Naturschützer.

  • Männlicher Nashornkäfer auf Pullover Foto: Lehmeier, LPV AS e.V.
  • Eine Larve des Nashornkäfers Foto: Lehmeier, LPV AS e.V.

Amberg.Im nördlichen Landkreis Amberg-Sulzbach wurde an mehreren Stellen der seltene Nashornkäfer gefunden, mit einer Länge bis zu 4 cm und dem Horn bei Männchen einer unserer eindrucksvollsten Käfer. Er ist völlig harmlos, lebt meist im Kompost oder anderen Ansammlungen von verrottendem und pflanzlichem Material wie Holzabfallhaufen in Sägewerken. Dort sind sowohl die bis zu 10 cm langen Larven als auch die erwachsenen Tiere zu finden. Im Kompost sind oft auch Larven von Rosenkäfern zu finden – die sind deutlich kleiner als beim Nashornkäfer.

Die Käfer fliegen nachts von Ende Mai bis Juli – sie brummen laut. Da der Nashornkäfer im Siedlungsbereich zu finden ist, bitten der Landschaftspflegeverband und die Naturschutzbehörden um Mithilfe. Funde sollen bis Ende September gemeldet werden an Hartmut Schmid, an hart.schmid@t-online.de oder Tel. (0 94 03) 96 76 57 oder WhatsApp oder sms an (01 75) 1 07 98 40. Die Meldung sollte enthalten: Ansprechpartner, Fundort (Ortschaft, Flurstück, Hausnummer), Jahr der Beobachtung (auch alte Funde sind von Interesse), Beschreibung des Fundortes (Komposthaufen, Holzhaufen). Falls vorhanden, ist ein Foto als sicherer Beleg natürlich von Interesse.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht