mz_logo

Region Amberg
Sonntag, 25. September 2016 21° 1

Polizei

Ein „Hundehasser“ legte Giftköder aus

In der Grünanlage beim Schulsportplatz Auerbach lagen Hackfleischbällchen. Ein Vierbeiner beschnupperte sie schon, sein Frauchen aber war aufmerksam.

Die Polizei Auerbach sucht nach einem Unbekannten, der offensichtlich Giftköder für Hunde ausgelegt hat. Foto: fotolia

Auerbach.Nach einem „Hundehasser“, der Giftköder ausgelegt hat, fahndet derzeit die Polizeiinspektion Auerbach. Wie sie mitteilt, war eine Hundehalterin am Karfreitag mit ihrem Vierbeiner in der Grünanlage beim Schulsportplatz unterwegs. Ihrer Aufmerksamkeit war es zu verdanken, dass ihr Hund nicht von den beiden, zu Kugeln geformten Hackfleischbällchen fraß, die dieser dort in der Wiese fand und schon neugierig beschnuppert hat. Da die Fleischbällchen noch nicht verdorben waren, dürften diese erst vor kurzem ausgelegt worden sein, so die Polizei. Aller Wahrscheinlichkeit nach ist davon auszugehen, dass sie mit Gift versetzt sind und absichtlich von einem Hundehasser ausgebracht wurden.

In dem Zusammenhang betont die Polizei, die Besitzer sollten stets darauf achten, ihren Hund angeleint auszuführen. Sachdienliche Hinweise können der Polizei Auerbach, Tel. (0 96 43) 92 04-0, mitgeteilt werden.

Kommentare (0) Regeln Unsere Community Regeln

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht