mz_logo

Region Amberg
Donnerstag, 23. November 2017 10° 3

Menschen

Joachim Scheid ist voller Tatendrang

Der studierte Geograf und gelernte Landwirt ist der neue Klimaschutzkoordinator des Landkreises Amberg-Sulzbach.

Den neuen Klimaschutzkoordinator Joachim Scheid (Zweiter von links) begrüßten Landrat Richard Reisinger (Zweiter von rechts), Sachgebietsleiter Harald Herrle (rechts) und der Vorsitzende des ZEN-Fördervereins, Richard Gaßner (links). Foto: Christine Hollederer/Landratsamt

Amberg.Landkreis. Gut drei Monate war die Stelle des Klimaschutzkoordinators des Landkreises Amberg-Sulzbach vakant, ab sofort ist wieder ein Profi am Werk: Joachim Scheid. Landrat Richard Reisinger, Sachgebietsleiter Harald Herrle und der Vorsitzende des ZEN-Fördervereins, Richard Gaßner, hießen den neuen Klimaschutzkoordinator nun willkommen.

Joachim Scheid hat, wie seine Vorgängerin Katharina List, seinen Arbeitsplatz im Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit (ZEN) in Ensdorf. Von dort kümmert er sich unter anderem um die Umsetzung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes des Landkreises, das der Kreistag im Dezember 2013 beschlossen hatte.

Der studierte Geograf und gelernte Landwirt freut sich auf seine neue Herausforderung und ist voller Tatendrang („Ich bin schon voll dabei!“). Zunächst möchte sich Joachim Scheid einen Überblick verschaffen und „Netzwerkpflege“ betreiben, sprich auf die Bürgermeister im Landkreis zugehen.

Zuletzt war Joachim Scheid in der Entwicklungszusammenarbeit für den Ausbau erneuerbarer Energien und in der Bürgerberatung für den Stromnetzausbau tätig.

Mehr aus der Region Amberg-Sulzbach/Amberg finden Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht