mz_logo

Region Amberg
Mittwoch, 13. Dezember 2017 3

Erfahrung

Junger Handwerker ist am Golf gefragt

Felix Schlosser aus Hiltersdorf hat in Abu Dhabi beim Bau des Louvre-Museums, selbst ein Kunstwerk, entscheidend mitgewirkt.
Von Gerd Spies

Felix Schlosser war für die wichtigen Abdichtungsarbeiten am spektakulären Louvre-Museum in Abu Dhabi verantwortlich. Das Bild zeigt den jungen Hiltersdorfer vor der Dachkuppel. Copyright: Tourism Development&Investment Company P.J.S.C.

Freudenberg.Beim Beruf eines Dachdeckermeisters denkt man nicht gerade daran, dass man an einem einzigartigen Bauprojekt in Abu Dhabi am Persischen Golf in bedeutender Funktion mitwirken kann. Doch: Felix Schlosser (24), Junior-Chef im Dachbaubetrieb seines Vaters in Hiltersdorf (Gemeinde Freudenberg), liefert den Gegenbeweis. Am Bau des einmaligen Louvre-Museums in dem arabischen Emirat war er zwei Jahre lang in verantwortungsvoller Position beteiligt, verbrachte zwei unvergessliche, aber auch lehrreiche Jahre am Arabischen Meer inmitten der Superreichen des Golfstaats.

Kurz nach der Prüfung ging’s los

Nach mehreren Jahren am Persischen Golf ist Felix Schlosser, heute 24, wieder zurück im elterlichen Betrieb. Foto: Spies

Es war im Jahr 2013, Felix Schlosser, gerade einmal 20 Jahre alt, schloss seine Meisterprüfung als Dachdecker in Mayen bei Köln ab. Dabei entstand der Kontakt zum Schweizer Chemiekonzern SIKA, der auf die Abdichtung von großen Bauwerken spezialisiert ist. Zwei Wochen nach dem ersten Gespräch saß der junge Mann aus Hiltersdorf bereits im Flieger nach Abu Dhabi.

Auf fast eine dreiviertel Milliarde Euro, vermutlich „Peanuts“ für die aufgrund ihrer gewaltigen Ölreserven steinreichen Scheichs in dieser Region am Persischen Golf, werden die Baukosten für „Saadiyat Island“, die 27 Quadratkilometer große Aufschüttungsfläche an der Küste von Abu Dhabi, geschätzt, erzählt Schlosser. 29 Hotels und ein großes Einkaufscenter im Zentrum werden in dieser Stadt entstehen.

Blick auf einen Teil des spektakulären Louvre-Museums in Abu Dhabi Copyright: Tourism Development&Investment Company P.J.S.C.

Und: Im sogenannten „Cultural District“ entstehen allein drei Museen. Eines davon ist ein architektonisch beeindruckendes Gebäude, der „Louvre“, der am kommenden Wochenende, am 11. November, offiziell eröffnet wird. Natürlich hat dieses Museum ein französischer Stararchitekt, nämlich Jean Nouvel, entworfen, natürlich steht es in enger Kooperation mit dem gleichnamigen, weltberühmten Museum in Paris.

Das Dach ist ein Kunstwerk

Im Louvre-Museum regnet es Sonnenlicht: Der „Rain of light“ ist ein besonderer Effekt. Copyright: Tourism Development&Investment Company P.J.S.C.

Ein 7000 Tonnen schweres Stahlgerüst steht auf rund 4500 Bohrkopfpfählen, die 50 Meter tief in den Küstenboden gerammt sind. Das eigentlich Faszinierende ist aber die Dachkonstruktion, die allein schon ein Kunstwerk darstellt und mit 12 000 Tonnen so schwer wie der gesamte Eiffelturm ist, so Schlosser.

Sie besteht aus insgesamt 400 000 Elementen aus Aluminium bzw. Stahl, die in acht Lagen so aufgelegt sind, dass sie den sogenannten „Rain of light“-Effekt erzeugen. Das heißt, dass das Sonnenlicht in Form von tausenden Licht-Spots in das Gebäude „regnet“ und sich dabei durch den wandernden Sonnenstand bewegt, erläutert Felix Schlosser das Prinzip. Nur auf vier Pfeilern sitzt die gesamte Dachkonstruktion, die sich über die 60 000 Quadratmeter große Ausstellungsfläche in 55 Räumen wölbt.

Nachdem ja das gesamte Bauwerk im Wasser steht, lediglich während der Bauphase durch einen Damm geschützt und anschließend wieder geflutet wurde, kommt natürlich der Abdichtung dieses Gebäudes eine besonders wichtige Aufgabe zu. Und dieses Aufgabenfeld lag während der Bauphase in der Hand von Felix Schlosser. Von 2013 bis 2015 war er für die gesamte Bauwerksabdichtung zuständig, dem jungen Mann oblag dabei auch die Bauleitung mit mehr als 100 Arbeitskräften.

Arbeiter aus vielen Kulturen

Beeindruckend: das Lichtspiel des Museumsdachs Copyright: Tourism Development&Investment Company P.J.S.C.

„Es war faszinierend, die Zusammenarbeit von Arbeitern aus gefühlt 100 verschiedenen Kulturen bei so einem Bauwerk zu erleben“, erinnert sich der junge Dachdeckermeister. Probleme bereiteten aber nicht nur die klimatischen Verhältnisse mit mehr als 40 Grad im Schatten oder die sprachlichen Barrieren, über die man sich mit Zeichensprache aushalf. „Wenn ein Inder „Ja“ sagt, dann heißt das noch lange nicht, dass die Arbeit auch gemacht wird“, erzählt Felix Schlosser von seinen Erfahrungen, dass Tugenden wie Zuverlässigkeit nicht überall verbreitet seien. Trotzdem habe am Ende alles funktioniert.

Das Projekt

  • Felix Schlosser

    Der heute 24-jährige Felix Schlosser aus Hiltersdorf (Gemeinde Freudenberg) arbeitete in den Jahren 2013 bis 2015 am Bau des Louvre-Museums in Abu Dhabi mit. Von 2015 bis 2016 war Felix Schlosser beruflich in Katar, ebenfalls am Persischen Golf gelegen, als Projektleiter beim Bau der Metro in der Hauptstadt Doha tätig.

  • Louvre-Museum

    Am 11. November eröffnet das Louvre-Museum der Superlative in Abu Dhabi, zehn Jahre nach Unterzeichnung des Vertrags zwischen Frankreich und dem Emirat. Auf 1,5 Milliarden Euro sollen sich die Gesamtkosten belaufen, wobei schon allein der Name „Louvre“ die Scheichs 400 Millionen Euro gekostet haben soll. (age)

Mächtig stolz ist der jetzt 24-jährige Hiltersdorfer schon, beim Bau dieses einzigartigen Kunstwerks in einem der reichsten Länder der Welt mitgewirkt zu haben. Und die Arbeit von Felix Schlosser war auch erfolgreich: In das Gebäude, das im Wasser steht, ist noch keine Feuchtigkeit eingedrungen. Im mehr als 6000 Kilometer entfernten Abu Dhabi kann man sich also auf deutsche Wertarbeit verlassen.

Mehr aus der Region Amberg-Sulzbach/Amberg finden Sie hier!

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über WhatsApp direkt auf das Smartphone: www.mittelbayerische.de/whatsapp

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht