mz_logo

Region Amberg
Dienstag, 12. Dezember 2017 10

Leben

„Kein Wunsch, sondern eine Sehnsucht“

Bei einer Veranstaltung von Donum Vitae in der Amberger Paulanergemeinde wurden Facetten des Kinderwunsches beleuchtet.

Gut besucht war die Veranstaltung von Donum Vitae.Foto: Gutwein

Amberg.Donum Vitae Amberg hatte zu der Podiumsdiskussion „Kinderwunsch-Wunschkind-Designerbaby“, dem diesjährigen Thema der „Woche für das Leben“ der evangelischen und katholischen Kirche, in das Gemeindehaus der Paulaner Kirchengemeinde in Amberg eingeladen.

In der gut besuchten Veranstaltung, die Prof. Dr. Anton Scharl moderierte, wurden durch die Podiumsteilnehmer der katholischen und evangelischen Kirche (Prof. Dr. Sabine Demel von der Universität Regensburg und Dr. Reinhard Böttcher, Pfarrer des evangelisch-lutherischen Dekanats Sulzbach-Rosenberg), dem Leiter des Kinderwunschzentrums Amberg, Dr. med. Jürgen Krieg, mit Forschungsergebnissen des Instituts für Familienforschung Bamberg durch Dr. Birgit Mayer-Lewis, Erfahrungen aus der Kinderwunschberatung durch Inge Landgraf, Dipl. Sozialpädagogin bei Donum Vitae in Nürnberg und von Christine Seidel, die aus der Sicht einer Betroffenen berichtete, verschiedene Ansätze und Problemstellungen dargestellt, die später eifrig diskutiert wurden.

Einig waren sich die Teilnehmer, dass es bei den betroffenen Paaren mit Kinderwunsch nicht um den Wunsch nach einem Designerbaby gehe – sie wünschen sich von Herzen ein Kind. Oder wie es Christine Seidel, die nach elf Jahren Kinderwunsch und acht Behandlungen gesunde Zwillinge zur Welt brachte, ausdrückte: „Es war kein Wunsch, sondern die Sehnsucht nach einem Kind“.

Einig waren sich die Podiumsteilnehmer auch darin, dass es kein Recht auf ein Kind gebe, aber sehr wohl das Recht, alles zu versuchen, um ein Kind zu bekommen, solange die Menschenwürde nicht verletzt werde.

Rege Diskussion, bei der sich auch die Besucher zu Wort meldeten, entstand bei den Themen Umgang mit eingefrorenen befruchteten Eizellen, Embryonenadoption sowie Samenspende und der in Deutschland nicht erlaubten Eizellenspende.

Donum Vitae dankte allen Teilnehmern, der Paulanergemeinde sowie Pfarrer Joachim von Kölichen, die den Raum zur Verfügung gestellt hatten, für die sehr interessante und informative Diskussion.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht