mz_logo

Region Amberg
Montag, 18. Dezember 2017 4

Fasching

Prinzessin Mia und Prinz Marcel regieren

„Hohenburger Fledermais – flatter, flatter, flatter“ heißt es bei Prinzenpaar, Garde und den Faschingsfans im Lauterachtal.

Hoch flattern die Hohenburger Faschingsfledermäuse in diesem Jahr. Pünktlich zum Beginn der närrischen Jahreszeit wurde das Prinzenpaar Mia I. und Prinz Marcel I. ausgerufen. Foto: abp

Hohenburg.Ein dreifaches „Hohenburger Fledermais – flatter, flatter, flatter“ ist der Schlachtruf für die Faschingsfreunde im Lauterachtal. Pünktlich zum kalendarischen Faschingsauftakt kürten die Hohenburger unter der Federführung von Hofmarschall Hans Wolfsteiner und seinem engagierten Team die neuen Würdenträger im Markt. Ihre Lieblichkeit Prinzessin Mia I. und Prinzgemahl Marcel I. übernehmen ab sofort die Regentschaft für die fünfte Jahreszeit. Das Hohenburger Kinderprinzenpaar hört auf die Namen Mia Wittl und Marcel Klinger.

Hofmarschall Hans Wolfsteiner und seinem eingeschworenen Helferstab ist es zu verdanken, dass die Hohenburger Faschingsidee vor zwei Jahren wiederbelebt worden ist. Vor knapp 50 Jahren hatten die Hohenburger zum letzten Mal ein offizielles Prinzenpaar ausrufen können. Damals waren Manfred Schindler und Angelika Forster (verh. Falk) die Regenten für die fünfte Jahreszeit. Es hat zwar immer wieder Ansätze gegeben, doch mehr oder weniger waren es die Vereine, die mit Kappenabenden, Hausfaschingsveranstaltungen und Bällen das Faschingsleben hochgehalten haben.

Doch bevor man die Tollitäten ausrufen konnte, hatten die Mädels von der Kindergarde und die Hohenburger Hexen Bürgermeister Florian Junkes mit seiner Gemeindekasse in die Hammermühltaverne gelockt.

Mit launischen Worten verkündete Hofnarr Hans Wolfsteiner dem närrischen Volk die Übernahme der Regentschaft. „Unsere Garde ist für den Fasching gut trainiert, und ein neues Prinzenpaar wurde ausstaffiert. Jeder ist gern eingeladen, einen Teil zum Fasching beizutragen. Ob im Vereinsball oder zum Hexenzug, die Gaudi erfordert nicht viel Mut.“ Fordernd gab er gegenüber Bürgermeister Florian Junkes zu verstehen: „Zum Schluss gib her die Schlüssel und dazu dein Gemeindekistl“ – das natürlich bis obenhin mit goldenen Schokoladentalern gefüllt war.

Dass die Gardemädels doch schon einige Monate im Training sind, zeigten sie mit ihrem Garde- und dem Showtanz des Zillertaler Hochzeitsmarsches in der Hammermühle bei Beate Schaller. Für das Gardetraining zeichnen in diesem Jahr Gabriele Jung, Anne Weiß, Monika Bruckmüller und Marion Irlbacher verantwortlich. Für die ersten Faschingsstunden in Hohenburg unterhielt Mathias Viehauser die gut gelaunten Faschingsgäste. (abp)

Mehr aus der Region Amberg-Sulzbach/Amberg finden Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht