mz_logo

Region Amberg
Samstag, 23. September 2017 18° 2

Polizei

Sprayer (16) sprüht aus Liebeskummer

An einem einsamen Bushäuschen im Bereich Illschwang stand noch ein Schwur, der sich aber inzwischen erledigt hatte.

Herzenssache sind auch Graffiti nicht selten – und nicht immer von langer Gültigkeit. Symbolfoto: Inga Kjer, dpa

Illschwang.Einer Streifenbesatzung der Verkehrspolizei Amberg fiel am Freitag, 14. Juli, gegen 22.15 an der Kreisstraße zwischen Schwenderöd und Augsberg (Gemeindebereich Illschwang) an einem Bushäuschen eine männliche Person auf. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der junge Mann frische Lackfarbe an seinen Händen hatte. Danach wurde das Bushäuschen, auf frische Graffiti untersucht.

Die Beamten fanden nach Mitteilung der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg – am Boden liegend – eine entsprechende Spraydose. Auch wurde frische rote Farbe an der Wand des Häuschens festgestellt. Der 16-Jährige gab auch sofort zu, mit der Dose gesprayt zu haben. Er wollte einen Liebesschwur, den er vor einiger Zeit angebracht hatte, nun doch wieder unkenntlich machen, da er von seiner „Angebeteten“ verlassen worden war.

Wie hoch der entstandene Schaden ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Die Verwaltungsgemeinschaft Illschwang wurde über den Vorfall informiert. Der Jugendliche wurde nach der Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt, seine Erziehungsberechtigen sind informiert worden.

Lkw beschädigt Schild und geparkte Pkw

Sulzbach-Rosenberg. Ein Autobesitzer musste am Montag, 17. Juli, gegen 9.20 Uhr mit ansehen, wie ein Lkw beim Wenden seinen eigenen Wagen beschädigte. In der Rumburgstraße stieß hierbei ein Lastwagen gegen ein Verkehrszeichen, so dass das Standrohr umknickte. Bei der weiteren Fahrt touchierte der Lkw auch noch den linken Außenspiegel des Opel Zafira, teilt die Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg mit.

Anschließend setzte der Brummifahrer aber seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Es entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 500 Euro. Der Geschädigte konnte zwar noch ein Kennzeichen ablesen, aber offensichtlich verdrehte er hierbei die entsprechende Buchstabenkombination. Eine Fahndung im Nahbereich brachte leider keinen Erfolg. Die Ermittlungen der Polizei dauern aber noch an, heißt es.

Weitere Polizeimeldungen aus der Stadt Amberg und dem Landkreis Amberg-Sulzbach finden Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht