mz_logo

Region Amberg
Samstag, 25. November 2017 13° 3

Bundestag

Wahlergebnis ist jetzt amtlich festgestellt

In der Stadt Amberg gingen weniger Wahlberechtigte zur Urne als im Durchschnitt des Wahlkreises Amberg-Neumarkt.

Landkreis.. In seiner Sitzung am Dienstag im Amberger Rathaus hat der Kreiswahlausschuss unter dem Vorsitz von Kreiswahlleiter Dr. Bernhard Mitko in öffentlicher Sitzung einstimmig das endgültige Ergebnis der Bundestagswahl im Wahlkreis 232 festgestellt. Der Bewerber der CSU, Alois Karl, konnte die meisten Stimmen auf sich vereinigen und ist damit im Wahlkreis Amberg-Neumarkt gewählt.

Wahlkreis 232 Amberg: Wahlbeteiligung insgesamt: 78,52 Prozent aller Wahlberechtigten; 65,18 Prozent aller Wähler waren am Wahlsonntag an der Urne, 34,82 Prozent aller Wähler haben die Briefwahl genutzt.

Nur in der Stadt Amberg sehen die Zahlen folgendermaßen aus: Wahlbeteiligung insgesamt: 70,71 %; 68,77 % aller Wähler waren am Wahlsonntag an der Urne; 31,23 % aller Wähler haben die Briefwahl genutzt.

Folgendes endgültiges Wahlergebnis wurde festgestellt:

Wahlberechtigte: 215.876; Wähler/innen: 169.507; ungültige Erststimmen: 1.657; gültige Erststimmen:

167.850; ungültige Zweitstimmen:

1.302; gültige Zweitstimmen: 168.205.

Für die einzelnen Bewerber/innen sind folgende gültige Erststimmen abgegeben worden: 1. Alois Karl, CSU, 80 075; 2. Johannes Foitzik, SPD, 25 580; 3. Yvonne Rösel, GRÜNE, 11 612; 4. Moritz Johann Martin Pöllath, FDP, 8 388; 5. Peter Christian Pascal Boehringer, AfD, 18 790; 6. Dominic Lenz, DIE LINKE, 7 461; 7. Manuel Werthner, FREIE WÄHLER, 10.184; 9.

Norbert Alois Sebastian Peter, 2.851; 10. Michael Prensky, BP, 1.835; 22. Dr. Elmar Widder, UNABHÄNGIGE, 1 074.

Von den gültigen Zweitstimmen entfallen auf: 1. Christlich-Soziale Union in Bayern (CSU) 71 720; 2. Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) 26 080; 3. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE) 11 997; 4. Freie Demokratische Partei (FDP) 12 854; 5. Alternative für Deutschland (AfD) 21 550; 6. DIE LINKE 8 948; 7. FREIE WÄHLER Bayern (FREIE WÄHLER) 7 103; 8. Piratenpartei Deutschland (PIRATEN) 475; 9. Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) 1 747; 10. Bayernpartei (BP) 1 450; 11. Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD) 666; 12. PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ (Tierschutzpartei) 1 536; 13. Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD) 48; 14. Bürgerrechtsbewegung Solidarität (BüSo) 18; 15. Bündnis Grundeinkommen – Die Grundeinkommenspartei (BGE) 187; 16. DEMOKRATIE IN BEWEGUNG (DiB) 184; 17. Deutsche Kommunistische Partei (DKP) 21; 18. Deutsche Mitte – Politik geht anders (DM) 242; 19. Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI) 928; 20. Partei für Gesundheitsforschung (Gesundheitsforschung) 222; 21. V-Partei - Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer (V-Partei) 229.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht