mz_logo

Region Amberg
Dienstag, 20. Februar 2018 4

Polizei

Wegen Streitereien Strom abgedreht

Ein 61-Jähriger hat in einem Haus in Amberg die Hauptsicherung erwischt und wurde dann von Bewohnern verfolgt.

Die Amberger Polizei rückte aus, nachdem ein Mann in einem Haus den Strom abgedreht hatte und von den Bewohnern verfolgt wurde. Symbolfoto: Marcus Führer, dpa

Amberg.„Eine Schlägerei in der Baumannstraße zwischen mehreren Personen“ war die erste Meldung am Mittwoch, 17. Januar, um 19.40 Uhr. Eine der Personen sei schließlich Richtung Pfistermeisterstraße geflüchtet, die anderen Personen seien in ein Anwesen in der Jahnstraße gelaufen, so die Polizei im Pressebericht. Angerückt mit zwei Polizeistreifen ergaben erste Ermittlungen, dass sich zwei Bekannte eines 61-Jährigen in einer Wohnung des besagten Anwesens aufhielten. Der 61-Jährige hatte sich in das Haus geschlichen, um den Strom in der Wohnung abzudrehen. Der Grund waren Streitereien am Vormittag zwischen den Beteiligten.

Der Mann „erwischte“ aber die Hauptsicherung und schaltete im kompletten Haus den Strom ab. Die Anwohner traten vor die Türen, erkannten die Situation und verfolgten ihn bis auf die Straße, die zu diesem Zeitpunkt schneebedeckt war. Dort rutschten der Verfolgte und einer der Hausbewohner aus und beide stürzten gemeinsam zu Boden. Dies wertete der Mitteiler irrtümlich als Schlägerei. Anschließend rappelte sich der 61-Jährige wieder auf und flüchtete. Letztlich kam es nicht zu Körperverletzungsdelikten, so die Polizei. Nachdem der Strom wieder angeschaltet wurde, war die Welt im Haus in Ordnung.

Weitere Polizeimeldungen aus der Stadt Amberg und dem Landkreis Amberg-Sulzbach finden Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht