Amberg 22.11.2013, 09:00 Uhr

Notartermin für den Verkauf steht

Das Bürgerspitalareal in Amberg wechselt noch dieses Jahr den Besitzer. Stadtkämmerer Franz Mertel bestätigte das auf Nachfrage im Stiftungsausschuss.

Das ehemalige Altenheim und die umfangreichen Grundstücke wechseln noch in diesem Jahr den Besitzer.

Das ehemalige Altenheim und die umfangreichen Grundstücke wechseln noch in diesem Jahr den Besitzer.

Von Mariele Schön, MZ

Amberg. Das Bürgerspitalareal in der Innenstadt von Amberg steht kurz vor dem Verkauf. Dies wurde am Dienstag bei einer Sitzung des Stiftungsausschuss bekannt, als der Wirtschaftsplan für 2014 beschlossen wurde.

Die Mitglieder des Stiftungsausschusses beschlossen am Dienstag den Wirtschaftsplan und den Haushaltplan für die Bürgerspitalstiftung sowie den Wirtschaftsplan für die Bürgerspital Service GmbH einstimmig. Positive Zahlen wird die Bürgerspitalstiftung jedoch erst ab 2017 schreiben.

Stadtkämmerer Franz Mertel erklärte, der Wirtschaftsplan der Betriebe, also der Seniorenheime Hl. Geist-Stift und des Bürgerspitals, verzeichne im Erfolgsplan 2014 rund 7,4 Millionen Euro an Erträgen und etwa 7,6 Millionen Euro an Aufwendungen. Es liege ein Defizit von 196.584 Euro vor.

Der Vermögensplan 2014 sei mit 246.603 Euro ausgeglichen. Auch in den kommenden zwei Jahren werde der Erfolgsplan der Pflegebetriebe weiterhin Defizite verzeichnen, sagte Mertel. 2017 werde die Finanzplanung mit einem Plus von 82 288 Euro abschließen. Der Kassenkredit liege bei einer Million Euro. Ohne die Genehmigung der Stadträte könne dieser Betrag nicht erhöht werden, erfuhr Helmut Wilhelm (Grüne) auf Nachfrage.

Zu dem aktuellen und zu erwartenden Defiziten betonte Bürgermeister Rudolf Maier, erwünscht sei das Ergebnis so nicht. Gleichwohl habe man damit rechnen müssen, dass 2014 noch kein ausgeglichenes Ergebnis vorliege. „Wir sind auf einem guten Weg.“ Die Situation sei deutlich verbessert, lobte auch Wilhelm. Wie berichtet, war unter anderem zur verbesserten Wirtschaftlichkeit die Bürgerspital Service GmbH gegründet worden.

Noch stehen die alten Häuser des ehemaligen Altenheims und das flächenmäßig sehr umfangreiche Grundstück an der Bahnhofstraße ist nicht verkauft. Auf Nachfrage sagte Mertel, der Verkauf solle noch 2013 abgewickelt werden. Der Notartermin stehe. Mehr darüber solle im nicht öffentlichen Teil berichtet werden, so Mertel.

 

Umfrage - Ergebnis

 
 
 
 

Mittelbayerische.de Logo