mz_logo

Amberg
Montag, 20. November 2017 10

Übergang

BWK Amberg: Verkauf ist jetzt vollzogen

Die Geschäftsanteile der ParkCampus GmbH gehören jetzt laut Mitteilung des Insolvenzverwalters zur „denkmalneu Gruppe“.

Das ehemalige Bundeswehrkrankenhaus in Amberg. Foto: Archiv/arr

Amberg.Der im August 2016 erfolgte Verkauf sämtlicher Geschäftsanteile der ParkCampus Amberg GmbH am ehemaligen Bundeswehrkrankenhaus wurde vertragsgemäß zum 30. November 2016 vollzogen. Damit gehört die bisherige hundertprozentige Tochtergesellschaft der Golden Gate GmbH ab dem 30. November 2016 zur „denkmalneu Gruppe“. Das teilte die Kanzlei Müller-Heydenreich Bierbach & Kollegen gestern mit. Die Golden Gate GmbH hatte im Oktober 2014 Insolvenzantrag gestellt. Rechtsanwalt Axel W. Bierbach von der Kanzlei Müller-Heydenreich Bierbach & Kollegen aus München wurde zum Insolvenzverwalter bestellt.

Die „denkmalneu-Gruppe“ ist nach eigenen Angaben Spezialistin für die Umnutzung von Immobilien im Bestand. Für private und semi-institutionelle Anleger im gesamten deutschsprachigen Raum revitalisiert und betreibt sie Gebäude an ausgewählten Standorten.

Über den Kaufpreis für die Geschäftsanteile wurde Stillschweigen vereinbart. Nach Begleichung von Darlehen der ParkCampus Amberg GmbH erhält die Golden Gate GmbH einen erheblichen Massezufluss, der zur Befriedigung der Insolvenzgläubiger zur Verfügung steht, teilt die Kanzlei weiter mit.

Dem Verkauf vorangegangen sei eine konsequente Weiterentwicklung der Liegenschaft, insbesondere durch Neuvermietung zweier bisher leerstehender Gebäude als Flüchtlingsunterkunft und durch den Umbau und die Vermietung von Flächen an die Bundeswehr und die Siemens AG.

Axel W. Bierbach, Insolvenzverwalter der Golden Gate GmbH: „Der Vollzug des Verkaufs ist erwartungsgemäß pünktlich und reibungslos erfolgt. Sämtliche Mitarbeiter der ParkCampus Amberg GmbH werden von der denkmalneu Gruppe weiter beschäftigt werden. Der erfolgreiche Verkauf ist ein wichtiger Schritt für die Befriedigung der Gläubiger in diesem Verfahren.“

Im August hatte der Insolvenzverwalter erklärt, dass sich durch den Verkauf keine Änderungen für die Mieter der Immobilie ergeben. Die Presseabteilung der Kanzlei Müller-Heidenreich Bierbach und Kollegen betonte, dass ja nicht die Immobilie selbst, sondern lediglich die Geschäftsanteile der ParkCampus GmbH verkauft wurden.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht