mz_logo

Amberg
Donnerstag, 18. Januar 2018 4

Ereignis

Der SSV Jahn lehrt das Fach Motivation

Die Fußballprofis André Weis und Sven Kopp waren im Rahmen des Sozialprojekts „Jahn Motivation“ zu Gast in Schnaittenbach.

  • Ben Bohn (Klasse 4a) holt sich ein Autogramm von Sven Kopp. Die Schüler haben sich fleißig Autogrammkarten geholt, aber auch Sportschuhe, Shirts und andere Dinge signieren lassen. Foto: GS/MS Schnaittenbach
  • Sie strahlen; von links: Sven Kopp, Konrektorin Sabine Spindler, Rektorin Michaela Bergmann, Christian Wenninger (Lehrer und Organisator des Projekttags) sowie André Weis. Foto: GS/MS Schnaittenbach

Schnaittenbach.Es war ein besonderer Schultag in Schnaittenbach. Eine Abordnung des Fußball-Zweitligisten SSV Jahn Regensburg besuchte die Grund- und Mittelschule (GS/MS) in Schnaittenbach. So waren die beiden Profis André Weis (Torhüter) und Sven Kopp (Abwehrspieler) im Rahmen des Sozialprojekts „Jahn Motivation“ zu Gast – nach Leistungen im Ligabetrieb, die schlicht fantastisch sind.

André Weis spielte unter anderem bereits für den VfB Stuttgart, den FC Ingolstadt oder den 1. FC Kaiserslautern. Aber auch Sven Kopp ist den lokalen Fußballexperten sicher kein Unbekannter: Vor der Zeit beim Aufsteiger SSV Jahn spielte er für die SpVgg SV Weiden – und startete dann in seine Profikarriere. Seit 2014 läuft er jetzt für den SSV Jahn Regensburg auf.

Erfahrungen im Themenfeld Motivation

Jakob Weber, selbst Spieler beim TuS Schnaittenbach (Klasse 4a) holt sich ein Autogramm von André Weis. Foto: GS/MS Schnaittenbach

Mehrmals in der laufenden Spielzeit bieten die Regensburger diese Kooperation für ausgewählte Schulen in ganz Ostbayern an. Dabei sollen sich die Schüler während des Projekttags mit verschiedenen Facetten von Motivation auseinandersetzen und Möglichkeiten entdecken, sich zu motivieren – in den Schulen wie im Hochleistungssport lassen sich ja Ziele nur mit Ehrgeiz und Ausdauer realisieren. Der Vormittag begann zunächst mit einer Diskussionsrunde zum Thema „Motivation“. Diese wurde von Alexander Hahn (SSV Jahn Regensburg, Leiter für Sozialprojekte) professionell moderiert. Die Mittelschüler der 7. bis 9. Jahrgangsstufe nutzten die Gelegenheit, sich mit den Jahn Profis intensiv über ihre Erfahrungen im gesamten Themenfeld Motivation auszutauschen. Da wurde den Schülern schnell klar, dass es doch viele Parallelen zwischen dem Profisport und der Schule gibt – ohne Motivation lassen sich keine Leistungen abrufen bzw. auch keine guten Noten erzielen.

Gemeinsam auch im Aufwärmtraining

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7, 8 und 9 hatten jede Menge Spaß. Foto: GS/MS Schnaittenbach

In der Pause erfüllten André Weis und Sven Kopp die zahlreichen Autogramm- und Fotowünsche der Grund- und Mittelschüler. Die Autogrammstunde war für alle Schüler der Grund- und Mittelschule offen. Da war der Andrang natürlich groß. Die Schüler haben sich aber nicht nur fleißig Autogrammkarten geholt, sondern auch Sportschuhe, Shirts und andere Dinge signieren lassen. Einen Profifußballer sieht man halt nicht alle Tage live.

Im dritten Teil der Veranstaltung stand zunächst ein gemeinsames Aufwärmtraining in der Sporthalle an. Danach leiteten die Jahnspieler ein professionelles Training für die Mittelschüler und machten unter anderem Torschuss- und Passübungen. Gegen Ende der Sportstunde wurde in einem kleinen Fußballturnier nochmals der sportliche Ehrgeiz geweckt.

„Jahn Motivation“

  • Inhalt:

    Das Projekt „Jahn Motivation“ ist nach Angaben des SSV Jahn Regensburg ein Kooperationsangebot für Schulen in Ostbayern, das klare pädagogische Ziele verfolgt.

  • Nähe:

    Die Schüler sollen sich während des Projektes mit den Aspekten von Motivation auseinandersetzen und selbst neue Wege für ihre Eigenmotivation im Schulalltag entdecken.

  • Ziele:

    Parallelen zwischen Motivation bei Profisportler und im Schulalltag sollen dabei helfen, die Bedeutung von Motivation für ihre eigene Lebensentwicklung zu begreifen.

Heimspiel lockt in die große Arena

Fabian Flor (Klasse 8) beim Elfmeter gegen Profitorwart André Weis vom SSV Jahn Regensburg Foto: GS/MS Schnaittenbach

Zum Abschluss des Projekttags lobte Alexander Hahn das Engagement aller beteiligten Schüler. Er würdigte die Sieger des Fußballturniers mit Sachpreisen, unter anderem auch Jahn-Caps, Schals und einem handsignierten Fußball. Die beste Nachricht hatte er sich für den Schluss aufgehoben: Alle Mittelschüler werden zum Besuch eines Heimspiels in die Continental-Arena nach Regensburg eingeladen.

Rektorin Michaela Bergmann sagte unserem Medienhaus ganz offen: „Das Gruppenfoto mit der Schulleitung haben wir uns nicht nehmen lassen. Meine Stellvertreterin und ich gehen nämlich auch gerne mal ins Stadion zum Jahn. Wenn Sie genau hinschauen, sehen Sie auch, dass wir Fanschals umhaben! Unser Kollege Christian Wenninger hat den Kontakt zum SSV Jahn hergestellt und auch den Projekttag organisiert. Er ist Mitglied beim Jahn – und ebenfalls ein großer Fan.“ Ja, Frau Rektorin – das kommt voll rüber!

Mehr aus der Region finden Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht