mz_logo

Gemeinden
Montag, 22. Januar 2018 11

Konzert

Die Musik erzählt vom Flirren der Stadt

Hochkarätig besetzt ist Dombert’s Urban Jazz. Die Musikfans dürfen sich in Amberg auf raffinierte Arrangements freuen.

Andreas Dombert kommt mit seiner Formation Dombert’s Urban Jazz nach Amberg. Foto: DUJazz

Amberg. Raffinierte Jazzarrangements, Elektrobeats und visual arts erwarten Jazzfreunde am Donnerstag, 29. Oktober, um 20 Uhr im Casino-Saal am Schrannenplatz bei Dombert’s Urban Jazz. Für seine zweite Platte „16/8“ wurde dem Ensemble um Gitarrist Andreas Dombert 2014 der Kulturpreis der Oberpfalz verliehen. Auch mit ihrem Erstling „Chameleon“ sorgten die fünf Musiker bereits für Begeisterung, unter anderem beim Studiokonzert 2012 in Amberg.

Nun hat das Kulturreferat der Stadt Amberg die hochkarätig besetzte Formation erneut in Vilsstadt eingeladen. Das Quintett kommt zurück mit neuen Soundkreationen, die das Flirren der Großstadt in den unterschiedlichsten Nuancen widerspiegelt, so der Veranstalter. Besonderen Reiz erfahre das Programm durch die eigens dafür gestalteten visuals aus der Werkstatt von Blink and Remove.

Musikalisch ergeben rasende Unisono-Passagen zwischen Gitarre und Saxofon, rätselhafte Stimmen und Klänge aus Laptop und Synthesizer, satte Grooves, aber auch ruhigere Momente voller Dichte und Komplexität ein attraktives Spannungsfeld. Andreas Domberts Gitarrenton, der klar in der Tradition verwurzelt ist, verschmilzt darin mit den avantgardistischen Klängen des Soundfricklers Peter Sandner alias „Dorsch“. Vollendet werde dies durch das hervorragende Spiel der Mitmusiker Johannes Enders (Saxofon), Henning Sieverts (Bass) und Matthias Meusel (Schlagzeug).

Andreas Dombert gehört zur Generation junger Jazzmusiker, die fundierte musikalische Kenntnisse mit technischer Perfektion über Genregrenzen verbinden, so der Veranstalter. Nach einem Aufenthalt in New York studierte er Jazzgitarre an der Nürnberger Musikhochschule bei Helmut Kagerer und Paulo Morello. Er war Mitglied des Bundesjugendjazzorchesters und der Metal-Jazz-Band Panzerballett. Außerdem rief er das Projekt „Night Of Jazz Guitars“ ins Leben, mit dem er an der Seite von Stars wie Ulf Wakenius, Larry Coryell, Philip Catherine und Airto Moreira international Erfolge feierte.

Das Konzert

  • Termin und Ort

    Das Konzert von Dombert’s Urban Jazz findet am Donnerstag, 29. Oktober, um 20 Uhr im Casino Saal am Schrannenplatz in Amberg statt.

  • Kartenvorverkauf

    Karten sind zum Preis von 17 Euro in der Tourist-Information am Hallplatz 2, Telefon (0 96 21) 10-233, E-Mail: tourismus@amberg.de, oder bei den Vorverkaufsstellen von CTS Eventim sowie an der Abendkasse erhältlich.

Peter Sandner ist von Beginn an Co-Produzent bei Dombert’s Urban Jazz. Er sammelt die Geräusche seiner Umgebung mit offenem Ohr und einem Mikrofon. Aus diesen Klängen und mit allerlei Effekten und Synthesizern programmiert er „seine“ ureigenen Instrumente am Computer. Auf der Bühne improvisiert er damit live

.

Saxofonist Johannes Enders gehört zu den ganz Großen seines Faches, so der Veranstalter weiter. Der Echo-Preisträger arbeitete mit Künstlern wie Donald Byrd, Jeff Tain Watts und The Notwist zusammen. Bassist Henning Sieverts ist ebenfalls Echo-Preisträger und gilt als einer der profiliertesten Musiker Europas. Er spielte unter anderem mit Roy Hargrove, Chris Speed, Marc Copland und Bireli Lagréne. Schlagzeuger Matthias Meusel ist Taktgeber von Acts wie Roger Cicero, Tok Tok Tok, Randy Crawford, Tom Gaebel oder Ulrich Tukur. Er gilt als einer der vielseitigsten und versiertesten Drummer Deutschlands und spielte auf zahlreichen international erfolgreichen CD-Produktionen.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht