mz_logo

Gemeinden
Montag, 25. September 2017 18° 5

Menschen

Kastler Original „Schmie Sepp“ ist 80

Josef Mosner war stets Geselligkeit sehr wichtig. In Gastwirtschaften gilt er als „letztes Kastler Original“.

Bürgermeister Stefan Braun gratuliert Josef Mosner. Foto: Markt Kastl

Kastl.Josef Mosner, in Kastl meist nur der „Schmie Sepp“ genannt, wurde am 18. Juni 1935 in Kastl geboren und verbrachte hier auch seine Kindheit. Nachdem er acht Jahre lang bis 1949 die Schule in Kastl besucht hatte, ging er drei Jahre lang bis zum Jahr 1952 in Rocksdorf in die Lehre zum Huf- und Wagenschmied. Bei seinem Lehrbetrieb blieb er noch weitere vier Jahre als Geselle beschäftigt, ehe er im Jahr 1957 in den elterlichen Betrieb wechselte. Sein Meister war sein Bruder – Altbürgermeister Xaver Mosner.

Schließlich legte Josef Mosner im Jahr 1961 selbst seine Meisterprüfung ab, im selben Jahr heiratete er seine Eva, geborene Panhans. 1962 übernahm er den Betrieb von seinem Bruder und führte ihn weiter, bis er ihn nach 31 Jahren an seinen Sohn Christian Mosner übergab. Selbstverständlich war es für ihn eine große Freude, dass sein Sohn den Betrieb bis heute weiterführt, schließlich ist dies in der heutigen Zeit nicht immer der Fall. Dennoch arbeitet er auch weiterhin aktiv im Betrieb mit, wenn auch zu zwei Dritteln als Hobby und nicht aus rein beruflichen Gründen. Er ist eben begeisterter Schmid mit Leib und Seele.

Insgesamt hat Josef Mosner zehn Lehrlinge ausgebildet, außerdem wurde er 1993 mit dem Goldenen Meisterbrief von der Handwerkskammer Regensburg ausgezeichnet. Des Weiteren war er insgesamt 44 Jahre, bis zum Jahr 2002 nebenberuflich Wasserwart.

Privat war dem „Schmie Sepp“ seit jeher die Geselligkeit sehr wichtig, und so besucht er regelmäßig die örtlichen Gastwirtschaften, wo er als „letztes Kastler Original“ bzw. als der „Ur-Kastler“ gilt. Außerdem ist er ein großer Gönner der Kastler Vereine, wobei er in den meisten auch Mitglied ist. Zudem unternahm er bereits 30 Fußwallfahrten nach Gößweinstein.

Kastls 1. Bürgermeisterin Stefan Braun überbrachte dem überaus rüstigen 80-jährigen im Namen der Gemeinde Kastl die besten Glückwünsche und wünschte noch ein langes Leben im Kreise seiner Familie, die aus drei Kindern – zwei Söhne und eine Tochter – sowie mittlerweile auch aus vier Enkeln und zwei Urenkeln besteht. Auch die MZ gratuliert Josef Mosner!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht