mz_logo

Amberg
Freitag, 15. Dezember 2017 3

Konzert

Martin Gruber verbindet vier Bands

Der Amberger Gitarrist bringt die Gruppen nun für den einmaligen Konzertabend „One Night Connected“ zusammen.

Gitarrist Martin Gruber ist das verbindende Element zwischen den vier Bands. Foto: Stefan Gruber

Amberg.Am Anfang stand eine Idee von Martin Gruber: „Als Gitarrist in mittlerweile vier Bands habe ich mir gedacht, die müssten alle mal zusammen auf eine Bühne stehen.“ In Zusammenarbeit mit dem Kulturwerk vom Musikomm wird diese nun in die Realität umgesetzt. Unter dem Motto „One Night Connected“, also in etwa „eine Nacht verbunden“, stehen am Samstag, 16. Dezember, im Musikomm (Fleurystraße 1) die Bands Bourbon, Der Ernst des Lebens, Praekers und das Electrified Groove Orchestra auf der Bühne - und das auch noch samt Verstärkung!

Vier Bands ziemlich unterschiedlicher Couleur an einem Abend. Connected – also verbunden sind sie eben durch den Gitarristen Martin Gruber, der im Laufe seines Musikerdaseins in eben jenen Bands gelandet ist. „So kurz vor Weihnachten muss man sich eben selber beschenken“, freut sich Martin Gruber, dass dieser Konzertabend nun wirklich zustande kommt. Termin ist am Samstag, 16. Dezember, ab 19.30 Uhr (Einlass 18:30 Uhr). Tickets gibt es im Vorverkauf für 12 Euro auf der Webseite https://www.musikomm.de/ oder unter https://www.okticket.de. An der Abendkasse kosten die Karten 15 Euro. Auch Essen wird angeboten (nicht im Preis inbegriffen). Den Abend eröffnet um 19.30 Uhr „Praekers“. Die einst um Manne Praeker (Spliff/Nina Hagen Band) gegründete Gruppe spielt nach dem frühen Tod des stilprägenden Musikers 2012 mit einem Akustik-Setup weiterhin Stücke von Manne Praeker und andere Songs in der Besetzung Diana Laden (Vocals), Oli Allwardt (Vocals), Martin Gruber (Guitar, Vocals), Tobi Stöcklmeier (Bass) und Georg Fruth (Drums).

One Night Connected

  • Termin:

    Samstag, 16. Dezember, ab 19.30 Uhr im Musikomm Amberg, Fleurystraße 1.

  • Die Bands:

    Dabei sind „Bourbon“, „Der Ernst des Lebens“, „Praekers“ und das „Electrified Groove Orchestra“ (EGO).

  • Special Guests:

    Bei „Der Ernst des Lebens“ hilft für den zurzeit gehandicapten Bassisten Werner „Whisky“ Wisgickl diesmal Saiten-Tausendsassa Axel Stieber von EGO aus. Gitarrist und Sänger Helmut Spörl – einst bei „Major Knockout“ und aktuell bei „Lucky Punch“ aktiv – ist für drei Nummern mit auf der Bühne, und Andi Gruber (Bourbon, EGO) verstärkt samt Keyboards die EDLen bei zwei Songs. Auch Bourbon holt sich für zwei Songs Verstärkung: Mit Diana Laden und Oli Allwardt (beide von Praekers) wird der Background-Chor richtig groß.

  • Karten:

    Tickets gibt es im Vorverkauf für 12 Euro auf der Webseite https://www.musikomm.de/ oder unter https://www.okticket.de .

Um 20.30 Uhr steigt das „Electrified Groove Orchestra“ (EGO) auf die Bühne. Electro-Progrock – treibende Grooves und ausgefeilte instrumentale Leckerbissen sind ihre Stilrichtung, die in der Region eher selten zu hören ist. Für frischen Wind in der Musiklandschaft sorgen Andi Gruber (Keyboards), Martin Gruber (Guitar, Groovebox) und Axel Stieber (Guitar, Bass).

Der „Der Ernst des Lebens“ (ab 21.30 Uhr) nennt seine Stilrichtung Mundart Rock’n’Roll – gitarrenlastiger Rock’n’Roll mit einem Augenzwinkern. Der „Der Ernst des Lebens“ sind Hans Ernst (Gesang, Gitarre), Martin Gruber (Gitarre), Jeff Fichtner (Gitarre, Gesang), Werner Wisgickl (Bass) und Hubert Stepper (Schlagzeug). Bei „Der Ernst des Lebens“ hilft für den zurzeit gehandicapten Bassisten Werner „Whisky“ Wisgickl diesmal Saiten-Tausendsassa Axel Stieber von EGO aus. Gitarrist und Sänger Helmut Spörl – einst bei „Major Knockout“ und aktuell bei „Lucky Punch“ aktiv – ist für drei Nummern mit auf der Bühne, Andi Gruber (Bourbon, EGO) verstärkt samt Keyboards die EDLen bei zwei Songs

Um 22.30 Uhr betritt die Powerrock-Band „Bourbon“, ein Amberger Urgestein, die Bühne. Für diesen Abend werden ein paar frische eigene Stücke und ausgesuchte Rock-Klassiker von Josef Schatz (Vocals), Andi Gruber (Keyboards, Vocals), Martin Gruber (Guitar), Adi Wirth (Bass) und Tom Thoma (Drums) ausgepackt. Auch „Bourbon“ holt sich für zwei Songs ausgesuchte Verstärkung: Mit Diana Laden und Oli Allwardt (beide von Praekers) wird der Background-Chor diesmal noch größer.

Weitere Nachrichten aus Amberg und dem Vilstal lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht