mz_logo

Amberg
Freitag, 19. Januar 2018 3

Einsatz

Sport ohne Lehrer funktioniert

Weitere Jugendliche bringen sich an der Mittelschule Kümmersbruck als Sportmentoren im Projekt „Sport nach 1“ aktiv ein.

Die neuen ausgebildeten Sportmentoren mit Konrektor Peter Rösch (Dritter von links) und Sportlehrer Markus Gleißner (rechts) Foto: ajp

Kümmersbruck.Vom früheren Bundespräsident Roman Herzog stammt der Satz: „Schule, die Bewegung, Spiel und Sport nicht den notwendigen Raum gibt, ist unvollständig und bereitet unzulänglich auf den weiteren Lebensweg vor.“ Diesen Spruch nahmen die Lehrer der Mittelschule Kümmersbruck zum Anlass, ein weiteres sportliches Angebot beziehungsweise Freizeitangebot für die Kinder und Jugendlichen der Ganztagesklassen zu realisieren.

Unter der Federführung von Konrektor Peter Rösch und Sportlehrer Michael Kirsch wurden wieder Schülerinnen und Schüler zu Sportmentoren ausgebildet. Schulische Ganztagsangebote eröffnen große Chancen, ergänzend zum schulischen Sportunterricht das Sport- und Bewegungsangebot an bayerischen Schulen weiter auszubauen. Dass diese Einschätzung von den Schulen und den Kindern und Jugendlichen geteilt wird, zeigen wissenschaftliche Studien. Diese belegen unter anderem, dass sportliche Aktivitäten an fast allen Schulen mit Ganztagsangeboten unterbreitet und diese von den Schülerinnen und Schülern unter allen Angeboten am häufigsten nachgefragt werden.

So sieht es auch das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus und konzipierte das Konzept „Sport nach eins“, das seit drei Jahren an der Mittelschule Kümmersbruck realisiert wird. Schülerinnen und Schüler sowie die Mitglieder der SMV (Schülermitverantwortung) werden jeweils zu Sportmentoren ausgebildet.

Wie schon in den Jahren zuvor, waren viele Mädchen und Buben bereit, sich als Tutoren zu engagieren. Diese können nach ihrer Ausbildung dazu beitragen, dass die Schülerinnen und Schüler der Ganztagesklassen in der Mittagspause ein breites sportliches Freizeitangebot in Anspruch nehmen können. Dazu gehören unter anderem Ball-, Bewegungs- oder auch Geschicklichkeitsspiele. Geplant ist, so Konrektor Peter Rösch, jeden Tag ein neues, attraktives Programm anzubieten.

Tutoren an der Mittelschule Kümmersbruck

  • Ziele

    Das Projekt „Sport nach eins“ ist bereits an vielen bayerischen Schulen etabliert. Das Sportmentorenprojekt rückt nicht nur gesundheitliche und sportliche, sondern gerade auch persönlichkeitsbildende Aspekte ins Zentrum wie Verantwortlichkeit, Disziplin und Teamgeist.

  • Partner

    Die Sportmentoren sind aber nicht auf sich allein gestellt. An der Mittelschule Kümmersbruck übernehmen in erster Linie qualifizierte Pädagogen des Vertragspartners der Ganztagesschule – Betreuung & Erlebnis pur gemeinnützige GmbH Kümmersbruck – die Aufsicht während der Freizeit. Zudem ist ein Lehrer als Ansprechpartner vor Ort. (ajp)

Dass Jugendliche als Tutoren Verantwortung für ihre Mitschüler übernehmen, ist in vielen Bereichen an bayerischen Schulen bereits erfolgreich erprobt und fest etabliert – sei es bei der Einführung von Neulingen in die Schulfamilie, der gemeinsamen Gestaltung des Schullebens, bei der Hausaufgabenbetreuung oder im Rahmen von „Schüler lehren Schüler“.

Unter diesen Rahmenbedingungen ist auch das Schulprojekt „Mentor Sport nach 1“ zu sehen. Der Name steht für die Übertragung des überaus erfolgreichen Tutorenmodells auf den Sportbereich. Das Sportmentorenprojekt wird von der Bayerischen Fördergemeinschaft für Sport in Schule und Verein finanziell unterstützt. Es nutzt die bestehenden schulrechtlichen Regelungen, wonach im Rahmen der SMV Arbeitsgruppen gebildet werden können, und regt an, dies an möglichst vielen Schulen einzuführen.

Ausgewählte Schülerinnen und Schüler ermöglichen so ihren Mitschülern – in den Pausen oder in Freistunden am Nachmittag – ein freies und selbstorganisiertes Sporttreiben in verschiedenen Sportarten. Auch für Schulleiter Rektor Heinz Lang ist dies ein weiterer positiver Ansatz, die Entwicklung an der Mittelschule Kümmersbruck voranzubringen. (ajp)

Mehr aus der Region Amberg-Sulzbach/Amberg finden Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht