mz_logo

Region Cham
Mittwoch, 24. Januar 2018 7

SCHORNDORF

400 Euro für die Kirchen-Sanierung

Schorndorfer CSU übergibt den Erlös aus einem Kuchenverkauf an Pfarrer Martin Schröpf.

Der Schorndorfer CSU-Vorsitzende Wolfgang Zajac (li.) übergibt die Spende an Pfarrer Martin Schöpf.

SCHORNDORF.Auch wenn die Kirchenrenovierung baulich abgeschlossen und der Bischofsbesuch bereits Vergangenheit ist, so hofft die Schorndorfer Kirchenstiftung natürlich weiterhin auf Spenden zur Finanzierung der rund 1,1 Millionen-Euro-Maßnahme. Am Dienstagvormittag durfte sich Pfarrer Martin Schöpf im Schorndorfer Pfarrbüro über eine Spende des Schorndorfer CSU-Ortsverbandes freuen. „Wir haben auch heuer beim Christkindlmarkt am ersten Adventssonntag wieder Kaffee und Selbstgebackenes verkauft und beschlossen, den Erlös heuer für die Kirchenrenovierung zu spenden“, so Ortsvorsitzender Wolfgang Zajac. Obgleich die Kasse des CSU-Ortsverbandes nicht so gut bestückt sei, komme die Spende in Höhe von 400 Euro umso mehr von ganzem Herzen. Zajac dankte allen, die mit ihren Kuchenspenden und der Mithilfe beim Verkauf zum Erfolg beigetragen haben. Pfarrer Martin Schöpf sagte ein großes Vergelt’s Gott, sind doch die Kosten für die Maßnahmen letztendlich fast doppelt so hoch ausgefallen wie ursprünglich geplant. Deshalb hoffe die Kirchenstiftung weiterhin auf großzügige Unterstützung. Für die Renovierung bestimmter Gegenstände (Heiligenfiguren usw.) können auch Patenschaften übernommen werden. Interessenten können sich an Pfarrer Martin Schöpf oder Kirchenpfleger Thomas Hruby wenden. Spendenquittungen werden über das Pfarrbüro ausgestellt. (cls)

CSU-Spende

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht