mz_logo

Region Cham
Mittwoch, 17. Januar 2018 9

Furth im Wald

Alte Handys

In Deutschland werden jedes Jahr mehr als 35 Millionen neue Handys gekauft, jedes Gerät wird

Im Beisein des Bürgermeisters steckte Ludwig Schmidberger (re.) das erste Handy in die Sammelbox. Foto: fsa

Furth im Wald.durchschnittlich nur etwa 18 Monate genutzt. Laut Deutscher Umwelthilfe liegen allein in Deutschland bis zu 120 Millionen ausgedienter Handys herum. Sie enthalten mehr als 100 Tonnen Kupfer und weitere Rohstoffe wie Gold, Silber und Palladium. Jeder könne Gutes tun, wenn er seine alten Geräte zu einer Sammelstelle bringt. Mit dem Erlös werden Bildungsprojekte der Mission EineWelt und des EineWeltNetzwerks Bayern unterstützt. Die beiden Organisationen führen die Handyaktion in Zusammenarbeit mit der Telekom durch. Die Maßnahme läuft bis Mai 2019. Durch fachgerechte Entsorgung können wertvolle Grundstoffe zurückgewonnen und der illegale Export von Elektroschrott vermieden werden. Die Idee, bei der Aktion mitzumachen, hatte Ludwig Schmidberger. Mit Bürgermeister Bauer, der die Initiative begrüßte, starteten sie am Montagnachmittag die Aktion im Rathaus. Ab sofort besteht die Möglichkeit, nicht mehr benötigte Altgeräte in eine Sammelbox im Bürgerservice-Bereich des Rathauses einzuwerfen. Weitere Infos gibt es unter www.handyaktion-bayern.de und an der Sammelstelle. (fsa)

aktion

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht