mz_logo

Region Cham
Dienstag, 12. Dezember 2017 5

Gaudi

Arrach hat sein Faschingsbrautpaar

Die Vorbereitungen für die Faschingshochzeit am 4. Februar laufen. Nun hat der Arracher Fünferrat das Geheimnis gelüftet.

Das Brautpaar mit seiner „bugligen Verwandtschaft“ und den weiteren Mitwirkenden Fotos: rto

Falkenstein.Das Geheimnis um das Brautpaar und die Faschingsgesellschaft für die Faschingshochzeit am 4. Februar 2018 ist gelüftet: Karl Semmelmann als Bräutigam Kadl der Hase, Rammler vo Eckerzell, und Alois Paulus als Braut spielen die Hauptfiguren. Das hat Arracher Fünferrat am Samstag zum Faschingsauftakt im Gasthaus Biendl bekanntgegeben.

Vor zwei Jahren entstand bei einigen der Organisatoren die Idee, nach über 40 Jahren in Arrach wieder eine Faschingshochzeit abzuhalten. Seit der Gründung des „Arracher Fünferrates“ – bestehend aus Michael Zollner, Florian Zollner, Martin Eigenstetter, Matthias Stubenhofer und Harald Simmel – im Februar diesen Jahres wird die Veranstaltung nun bis ins kleinste Detail geplant.

Große Erheiterung

Die Kröpfelseigner Gnöpferl-Blosn sorgte für beste musikalische Unterhaltung. Fotos: rto

Die Präsentation zeigte, dass die Fünf ihren Grundgedanken, mit der Faschingshochzeit alle Ortschaften der Altgemeinde zu vereinen, erfolgreich umgesetzt haben. Aufgeteilt in vier Blöcken rief Fünferrat Matthias Stubenhofer die Mitwirkenden auf und „da Preller Mich“ (Michael Zollner) stellte sie dem Publikum mit Gstanzln vor. Die originellen Namen sorgten für große Erheiterung. Dem Brautpaar stehen Brautführer Moartl Ibagalls (Martin Fuchs) und Kranzldirn Nane Loskoanei (Klaus Eigenstetter) zur Seite. Hochwürd’n Kindlein (Andreas Weinzierl) wird mit Unterstützung von Ministrant Gustl Bringanwein (Christoph Rosenhammer) die Vermählung vollziehen. Die Pfoarrakechin Vrone Kochtnedguad wird dargestellt von Klaus Brückl. Und da eine Faschingshochzeit nie von langer Dauer ist, wird Amtsrat Muck Allsisgoar (Bürgermeister Alois Hamperl) um 24 Uhr das nicht alltägliche Liebespaar wieder scheiden. Als Gmoaschreiba Vitus Dipferlscheissa ist Bürgermeisterin Heike Fries als einzige Frau mit im Bunde.

Bräutigam-Seite: Taufpate: Ade vo da Broudkerblreim (Matthias Stubenhofer); Erbtante: Hilde vo da Broudkerblreim (Florian Zollner); Opa und Oma: Schosch und Zenz Rammler (Marco Piller und Christian Weinzierl); Bruder: Xav Rammler (Andreas Dengler); Schwägerin: Scholastika Rammler (Hubert Wagner); Braudaravoda: Lenz Rammler (Andreas Fuchs); Braudaramuada: Rese Rammler (Peter Reichinger).

Brautseite: Firmonkel: Naaz vo da Erpfazeller Höh (Harald Simmel); Tauftante: Kune vo da Erpfazeller Höh (Martin Eigenstetter); Cousinen aus Jamaika: Hilde und Lone vo da Erpfazeller Höh (Alois Zollner und Josef Zollner sen.); Opa und Oma: Wastl und Burgl vo da Erpfazeller Höh (Alois Schuhmann und Josef Weindler); Schwester: Franz Fischer sen. (Fannerl Grischbin); Schwager: Balthasar Grischbin (Peter Auer sen.); Braudvoda: Donnerl bey Abborddeckl (Sebastian Heuschneider) und Braudmuada: Zenz bey Abborddeckl (Markus Fuchs).

Ablauf der Hochzeit am 4. Februar 2018

  • 13 Uhr:

    Aufstellen der Zugbeteiligten beim Rösl-Gelände

  • 14 Uhr:

    Faschingsumzug durch Arrach

  • 14.45 Uhr:

    Vermählung beim DJK-Gelände

  • 15.30 Uhr:

    Hochzeitsfoto

  • 16 Uhr:

    Eröffnungswalzer mit Kaffee und Kuchen

  • 17.30 Uhr:

    Brautstehlen

  • 19.30 Uhr:

    Abendessen

  • 21 Uhr:

    Schenken

  • 24 Uhr:

    Scheidung (rto)

Es blieb spannend

In der Pause rätselte die Gäste, wer nun das Brautpaar sei. Es blieb spannend, denn zunächst kamen die Fünferräte Martin Eigenstetter und Florian Zollner hereinspaziert. Die beiden mussten jeweils fünf Fragen des Moderators, die Hinweise auf das eigentliche Brautpaar gaben, beantworten. Auch nach der Fragerunde wusste niemand so recht, wer nun die Hauptakteure sind. Groß war dann die Überraschung, als Karl Semmelmann als Bräutigam Kadl der Hase, Rammler vo Eckerzell und anschließend Alois Paulus als Braut Aloisia Genoveva Zuigdiibandischuma bey Abborddeckl präsentierten. Bei der entscheidenden Frage „Willst mi heiran?“ sagte die Angebetete sofort „Ja“.

Die Sitzplätze bei der „Hochzeitsfeier mit Tanz“ am 4. Februar im Gasthaus Biendl sind begrenzt. Eine Mahlkarte – zugleich Eintrittskarte – ist für 29,99 Euro beim Fünferrat oder im Gasthaus erhältlich. (rto)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht