mz_logo

Region Cham
Montag, 20. November 2017 10

Projekt

Asphaltierung erfolgt bis Ende November

Durch einige zusätzliche Arbeiten wird sich der Ausbau der Gütlstraße im Stadtsüden von Rötz verzögern.
Von Georg Sturm

Derzeit bauen Mitarbeiter der Firma Schönberger die Sickerkästen ein und erledigen weitere Arbeiten, parallel dazu werden von Pflasterern die Bordsteine gesetzt. Foto: Sturm

Rötz.Die Anwohner der Gütlstraße können es nicht mehr erwarten, bis ihre neue Straße endlich fertig ist. Eigentlich hätte dies laut Bauzeitenplan, wie er beim Spatenstich am 16. Mai genannt wurde, bereits in den nächsten Tagen sein sollen. Doch durch so manche zusätzliche bzw. umstrukturierte Arbeit im Verlauf der Baumaßnahme verzögert sich der Fertigstellungstermin, wie Bauleiter Michael Höpfl von der Tiefbauabteilung des Landratsamtes auf Nachfrage unseres Medienhauses informiert. Es wurden zum Teil zusätzliche Leitungen und Anschlüsse verlegt, Arbeiten am Kanal ausgeführt. Außerdem mussten bestehende Leitungen tiefergelegt werden.

Doch Höpfl zeigt sich zuversichtlich, dass die etwa 610 Meter lange Fahrbahn mit einer Breite von rund sechs Metern bis spätestens Ende November asphaltiert werden kann. Derzeit werden die Bordsteine von einer Fremdfirma im Auftrag der mit dem Bau beauftragten Firma Schönberger gesetzt. Parallel dazu setzen Mitarbeiter der Firma Schönberger die Sickerkästen. Schon bald wollen die Arbeiter mit dem Aufbau der Straße mit Frostschutz beginnen und diesen verdichtet. Parallel dazu sollen die Arbeiten zum Anschluss der Anwesen und der Anbindung der Einmündungen erfolgen. Höpfl, aber auch der örtliche Kapo der Firma Schönberger zeigen sich zuversichtlich, dass die Straße spätestens Ende November asphaltiert sein wird. Bereits parallel zu diesen Arbeiten und dann auch nach der Asphaltierung wird an der Fertigstellung der Bürgersteige gearbeitet.

Finanziell liege man, wie Höpfl auf Nachfrage bestätigt, im Kostenrahmen. Veranschlagt ist das Projekt mit rund 1,075 Millionen Euro. Davon entfallen auf den Landkreis 565 000 Euro und auf die Stadt 508 000 Euro. An letzteren müssen die Anwohner einen beachtlichen Beitrag leisten. Die Förderung des Freistaates liegt, wie Landrat Löffler informierte, bei 55 Prozent.

Der Ausbau:

Bauprojekt: Ausbau der Kreisstraße CHA 33, Rötz - Gütlstraße

Aufteilung in sechs Lose: Straßenbau, zuständig Landratsamt Cham; Gehweg, Kanalbau, Wasserleitung, Straßenbeleuchtung, Glasfasernetz (Los 2 bis 6): Stadt Rötz

Kosten: Gesamtkosten rund 1,075 Millionen Euro; Aufteilung der Kosten: Los 1: 565 000 Euro; Lose 2 bis 6: 508 000 Euro (240 000/179 000/ 47 000/ 10 000/33 000 Euro)

Finanzierung: Los 1 und 2 werden mit rund 55 Prozent von der Regierung der Oberpfalz gefördert.

Baubeginn: 16. Mai 2017, Fertigstellung Straße Ende November 2017

Bauausführende Firma: Firma Alfons Schönberger GmbH, Chamerau

Weitere Meldungen aus Rötz finden Sie hier.

Weitere Meldungen aus dem Landkreis Cham finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht