mz_logo

Region Cham
Sonntag, 22. Oktober 2017 12° 7

Radtour

Aus brauner Kohle ein blaues Meer

Der frühere MZ-Redakteur Alois Dachs aus Bad Kötzting erkundet die Oberpfalz. Dabei war ein Ziel das Oberpfälzer Seenland.
Von Alois Dachs

  • Unmittelbar an der Bundesstraße 85 beginnt in Wackersdorf der kleine Lehrpfad, der an die Braunkohlegewinnung erinnert. Foto: Dachs
  • Segler finden auf dem weitläufigen Steinberger See gute Möglichkeiten und der Wind fegt gelegentlich recht kräftig über das flache Land. Foto: Dachs
  • Entspannte Badefreuden genießen viele Einheimische und Gäste. Der Riesenschnauzer auf dem Wakeboard vertraut auf seine Schwimmweste. Foto: Dachs

Wackersdorf.Auch wer Urlaub daheim macht, kann immer wieder Neues entdecken. Und wer bereits bekannten Ausflugszielen einen neuen Blickwinkel abgewinnen kann, der findet so manches Juwel. Das gilt besonders bei Radtouren. Das Oberpfälzer Seenland bietet nämlich nicht nur für Badefreunde viel Sehens- und Erlebenswertes. Die größtenteils aus ehemaligen Braunkohlegruben entstandenen Bade- und Wassersportseen werden auch von vielen Besuchern aus angrenzenden Landkreisen genutzt, wie die Autokennzeichen bei der Umrundung des Steinberger und des Murner Sees zeigen.

Für Radler besonders interessant ist das Gelände, da es fast ausschließlich flach und gut befahrbar ist und deshalb eine Tagestour auch für weniger geübte Radler problemlos zu schaffen ist. Ich gönne mir an einem heißen Sommertag nur eine reine Fahrzeit von zweieinhalb Stunden für 42 Kilometer Strecke, die von Steinberg am See aus zunächst um den gleichnamigen See und danach in Richtung Wackersdorf zum Murner See führt.

Meine Bilanz: absolut lohnende Tour, mit vielen sportlichen Attraktionen, aber auch interessanten Landschaftseindrücken – natürlich ohne Berge.

Straßennamen geben Hinweise

Alois Dachs ist zu einer 42 Kilometer langen Radtour im Oberpfälzer Seenland aufgebrochen. Start und Ziel war das Steinberger Rathaus. Foto: kad

Vom Steinberger Rathaus aus führt mein Weg zunächst vorbei an dem seit Jahrzehnten bekannten Ponyhof. Namen wie Bergmann- oder Knappenstraße geben auf dem Weg zum Seeufer einen ersten Hinweis auf die Braunkohle, die hier viele Jahre abgebaut und in Dachelhofen „verstromt“ wurde. Übrig blieben die großen Kohlegruben aus dem Tagebau, der mit riesigen Schaufelradbaggern getätigt wurde.

Eine Runde um den weitläufigen, 1,84 Quadratkilometer großen Steinberger See offenbart dem Radler nicht nur die vielen Badeplätze, sondern mit einer Marina, Freizeitpark, zahlreichen Segelbooten, Wakeboards und der Wasserskianlage, die von vielen Besuchern genutzt wird, ein umfangreiches Freizeitangebot. Am größten See dieser wasserreichen Oberpfälzer Landschaft haben auch an einem heißen Sommertag in der Ferienzeit alle Besucher genügend Platz.

Am Murner See bieten sich Tretbootfahrern, Seglern und Schwimmern viele Möglichkeiten. Im Umfeld ist auch ein interessanter Fischlehrpfad. Foto: Dachs

In Richtung Wackersdorf führt mein Weg vorbei am benachbarten Knappensee. Dort treffe ich auf den Museumslehrpfad zwischen dem Museum in Wackersdorf und Steinberg am See, der den Tagebau anschaulich beschreibt.
Schade nur, dass die Erläuterungen zum Tertiärwald ihre Wirkung verfehlen, weil die meisten Informationstafeln über die Baumarten durch die Sonneneinstrahlung verblichen sind.

Aussicht vom Eichelberg

Weiter geht es unter der Bundesstraße hindurch und vorbei am Wackersdorfer Weiher, ehe es für kurze Zeit leicht bergauf nach Grafenricht und über den Eichelberg geht. Vom Eichelberg blicke ich kurz zurück auf die bisher absolvierte Tour.

Nach flotter Talfahrt biege ich am Kreisverkehr rechts ab und folge einer regelrechten „Radautobahn“ in Richtung Gewerbegebiet und Murner See. Hier, wo einst die Wiederaufarbeitungsanlage für atomare Brennstäbe geplant war, ist ein riesiger, moderner Industriepark entstanden, neben dem eine Anlage für Mobilhomes aufzeigt, dass auch versetzbare Häuser durchaus interessant gestaltet sein können.

Beschauliches und „Privates“

Der Murner See präsentiert sich als Wassersport- und Badeparadies mit einem Tretbootverleih, während in Richtung Osten zahlreiche Segelboote im Wind dahinziehen.

Rasante Sportdisziplinen bieten sich Gästen in der ausgeklügelten Wasserskianlage, die mit einem speziellen Windensystem ausgestattet ist. Foto: Dachs

Der Biergarten von Jakob Winter in Rauberweiherhaus ist nächstes Ziel bei meiner Seeumrundung. Nach dem erfrischenden Zwischenstopp lasse ich den Biergarten links liegen und fahre weiter zum großen Aussichtsturm, von dem aus ich nicht nur den Murner See gut überblicken kann.

Danach geht es links in Richtung Wackersdorf zurück, vorbei an zahlreichen Karpfenweihern, bis schließlich der Eingang zum Erlebnispark Wasser-Fisch-Natur erreicht ist, der lehrreiche Beschäftigung für Jung und Alt verspricht.

Über das Gelände des Flugplatzes, wo der Flugsport-Club Schwandorf beheimatet ist, gelange ich schließlich in die Wackersdorfer Wohnstraßen. Von dort sind es nur noch wenige Kilometer zurück zum Ausgangsort beim Rathaus Steinberg, wo ein interessanter Brunnen einen Einblick in die Ortsgeschichte gibt.

Streckenlänge: rund 42 Kilometer. Mit jedem Rad gut zu fahren.

Mehr Nachrichten aus dem Kreis Schwandorf lesen Sie hier.

Sport und Spass an den Seen

  • Rasante Sportdisziplinen

    bieten sich Gästen in der Wasserskianlage, die mit einem speziellen Windensystem ausgestattet ist.

  • Segler finden

    auf dem Steinberger See gute Möglichkeiten und der Wind fegt gelegentlich recht kräftig über das Gewässer.

  • Am Murner See

    bieten sich Tretbootfahrern, Seglern und Schwimmern viele Möglichkeiten. Im Umfeld ist auch ein interessanter Fischlehrpfad.

  • Viele Informationstafeln

    geben nicht nur Auskunft über die Seen und ihre Entstehung, sondern beschreiben auch Fauna und Flora detailliert.

  • Entspannte Badefreuden

    genießen viele Einheimische und Gäste. Der Riesenschnauzer auf dem Wakeboard vertraut auf seine Schwimmweste.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht