mz_logo

Region Cham
Sonntag, 21. Januar 2018 10

Sport

Badmintonspieler vor Aufstieg

Die Spielgemeinschaft Roding/Chamerau blickt auf erfolgreiches Jahr: Louisa Heigl erfolgreichste Spielerin.

Abteilungsleiter Franz Engl zusammen mit den diesjährigen Vereinsmeistern der Aktiven (Sabrina Groß, Julian Hofer, Martina Berra und Dominik Schmid); Sportwart Sebastian Schmid (2. v. l.) hat Dominik Schmid (2. v. r.) und Louisa Heigl (3. v. r.) für ihre sportlichen Erfolge gesondert ausgezeichnet. Foto: csd

Roding.Unmittelbar im Anschluss an die Vereinsmeisterschaft der Badminton SG Roding/Chamerau am dritten Adventssonntag trafen sich die Abteilungsmitglieder im Gasthof Hecht, um ihre Jahresversammlung abzuhalten. Besonders erfreut zeigte sich Abteilungsleiter Franz Engl, dass er neben den aktiven Spielern auch den TB Hauptvorsitzenden Dr. Reinhold Schoierer begrüßen konnte.

In einem Rückblick ging Engl auf die Höhepunkte des Jahres ein. Das Dreikönigspokalturnier, das heuer sein fünfjähriges Jubiläum feiern konnte, zog 100 Badmintonspieler aus ganz Bayern an. Absoluter Höhepunkt war aber der Spieltag der ersten Mannschaft in Bodenwöhr, wo man sich nach rund drei Stunden Spielzeit bei acht eng umkämpften Dreisatzspielen mit einem 4:4 Unentschieden trennte und damit einen Grundstein für den Aufstieg in die Bezirksoberliga legte. Derzeit befindet sich die erste Mannschaft mit drei Punkten Vorsprung auf dem ersten Tabellenplatz.

Einen detaillierten Bericht über die Aktivitäten gab Jugend- und Sportwart Sebastian Schmid. In der Saison 2016/17 belegte die erste Mannschaft in ihrer zweiten Bezirksligasaison den hervorragenden zweiten Tabellenplatz. Eine deutliche Leistungssteigerung kann auch die zweite Mannschaft um Johannes Engl vorweisen. Die Mannschaft spielt aktuell ganz vorne mit. Mit den erfahreneren Nachwuchsspielern war man auf zahlreichen Bezirksranglistenturnieren vertreten, wo man insgesamt über zehn Podestplätze einfahren konnte.

Top-Ten-Plätze eingefahren

Die 17-jährige Louisa Heigl aus Chamerau qualifizierte sich sogar für die südbayerischen Regionalranglistenturniere, wo sie ebenfalls mehrere Top-Ten-Plätze einfahren konnte. Kürzlich konnte sie dann auf der Bayerischen Meisterschaft in Lauf mit dem dritten Platz im Mixed den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte einfahren. Neben ihr zeichnete Trainer Sebastian Schmid auch noch Lars Owerdieck aus, der in der zweiten Mannschaft nur einen Punkt abgeben musste und aufgrund seiner ansteigenden Formkurve künftig an Position eins spielen wird. Außerdem freute er sich, mit Dominik Schmid den erfolgreichsten Spieler der kompletten Bezirksliga Nord im Team zu haben, der sowohl im Doppel als auch im Einzel jeweils an Position eins die komplette Vorrunde hinweg ungeschlagen blieb.

Das selbst organisierte Mitternachtsturnier in der Chamerauer Halle stellte einen weiteren Jahreshöhepunkt dar. Beim Trainingslager des TSV Regen nutzte man die einmalige Gelegenheit, sich vom Ex-Nationalspieler Tobias Wadenka einige Badmintontricks- und Techniken zeigen zu lassen. Ein Ausflug in den Europapark Rust sowie der Volksfesteinzug rundeten das Programm ab.

Im Anschluss gab Kassier Monika Schmid einen Überblick über die Finanzen und Kassenprüferin Irmgard Engl bestätigte eine einwandfreie Kassenführung.

Als Nächstes stand die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaft im Erwachsenenbereich an. Bei den Damen holte sich Martina Berra vor den beiden Geschwistern Viktoria und Louisa Heigl den Titel und bei den Herren konnte sich Dominik Schmid den Wanderpokal bereits zum zweiten Mal nach 2014 sichern. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Sebastian Schmid und Michael Engl.

Harmonische Zusammenarbeit

Schließlich ergriff der TB HauptvorsitzenderDr. Reinhold Schoierer das Wort und zollte der kleinen, aber sehr aktiven Abteilung seinen vollen Respekt. Sichtlich erfreut zeigte er sich vor allem darüber, dass die Spielgemeinschaft mit dem Partnerverein FC Chamerau so reibungslos funktioniert. Im Namen aller Spieler überreichte der stellvertretende Abteilungsleiter Michael Engl dem Jugendwart Sebastian Schmid noch ein Präsent. Den Worten schloss sich Abteilungsleiter Franz Engl an und leitete mit einem Ausblick auf das bevorstehende Dreikönigspokalturnier am 6. Januar in den gemütlichen Teil der Versammlung über.

Interessierte Neueinsteiger können jederzeit ins wöchentliche Jugendtraining kommen. Trainiert wird am Donnerstag (außer in den Schulferien) von 18 bis 19.30 Uhr in der mittleren Halle der Rodinger Dreifachturnhalle.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht