mz_logo

Region Cham
Donnerstag, 21. September 2017 17° 2

Furth im Wald

Bei der zweiten Freinacht ging auf dem Volksfest mit der Band Route 1234 die Post ab

Ausgelassene Stimmung herrschte auch in der zweiten Freinacht.

  • Bis weit nach Mitternacht gaben die Musiker so richtig Gas. Foto: fsa
  • Die Jugend feierte auch in der zweiten Freinacht recht ausgelassen. Foto: fsa

Furth im Wald.Die Further Festhalle war proppenvoll, und die vier Jungs Markus Späth, Wolfgang Vogl, Stefan Feigl und Jürgen Multerer, die vor acht Jahren die Band Route 1234 gegründet haben, lieferten wieder eine große Party ab. Schon kurz nach Beginn standen die überwiegend jugendlichen Besucher auf den Bänken und klatschten zur Musik begeistert mit. Die Band brachte mit ihrem bewährten Programm die Gäste buchstäblich ins Schwitzen. Das vielseitige Repertoire war geschickt zusammengestellt und beinhaltete neben den Saison- und Party-Hits auch Ausgefallenes. Bis in die Morgenstunden wurde gefeiert und die Festhalle immer wieder zum Kochen gebracht. Die vier Jungs lieferten eine gigantische Party ab, die Brauerei Aldersbach hatte mit ihr einen guten Griff getan. (fsa)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht