mz_logo

Region Cham
Mittwoch, 21. Februar 2018 4

Wirtschaft

Bis heute 800 Mal die Erde umrundet

Pertl-Reisen aus Tiefenbach feiert 90 Jahre Firmengeschichte. Zu Beginn war der Betrieb eigentlich ein Fuhrunternehmen.

Franz Pertl leitet das Unternehmen seit gut 40 Jahren. Foto: fsh

Tiefenbach.Auf 90 Jahre Firmengeschichte blickte Franz Pertl, seines Zeichens Chef der Pertl-Reisen GmbH in Tiefenbach, zurück. Und wie es bei einem so großen Reiseunternehmen ist: Ein Großteil der Angestellten ist das ganze Jahr über in alle Richtungen in Europa unterwegs. 2017, dem eigentlichen Geburtstagsjahr, hatte man es einfach nicht mehr geschafft, alle an einen Tisch zu bekommen, und so hatte der Chef entschieden, die Firmenfeier am Samstag im Turmstüberl in Treffelstein nachzuholen, zu der doch gut zwei Drittel der Mitarbeiter kommen konnten. „Das ist auch eine gute Möglichkeit“, so der Chef bei der Begrüßung, „dass sich alle einmal wiedersehen und man auch ins Ratschen kommt“.

1927, das Gründungsjahr der Firma, lag nach seinen Worten in einer Zeit, die zwischen zwei Weltkriegen spielte. Mit der Wirtschaft habe es nicht zum Besten gestanden. „Mein Vater war damals gerade zwei Jahre alt, meine Mutter gerade geboren“, erzählte er. „Der Großvater kaufte damals einige alte Lastwagen und transportierte alles, was anfiel.“ Aufträge gab es von Baufirmen, aus der Landwirtschaft und manchmal auch von privat. Es kam ein Bus dazu, mit dem zunächst eigene Arbeiter transportiert wurden und nach und nach auch andere Personen. Die Firma entwickelte sich langsam zum Personentransport- oder Busunternehmen.

Pertl präsentierte einige interessante Zahlen. „Mittlerweile haben wir, über den Daumen gepeilt, gut 800 Mal die Erde umrundet und sind 80 Mal die Strecke zum Mond gefahren. Wir sind mittlerweile mit unseren modernen Reisebussen, Gott sei Dank auch weitgehend unfallfrei, unterwegs vom Nordkap bis zum Bosporus und vom Atlantik bis zum Schwarzen Meer. Viele Mitarbeiter begleiten uns schon jahrzehntelang. Wir waren immer schon eine große Familie, und auch die Pertl-Reise-Familie wird immer größer.“

Franz Pertl selbst leitet das Unternehmen seit gut 40 Jahren. „Das war und ist eine schöne Zeit, in der es sicherlich auch Höhen und Tiefen gegeben hat.“ Aber es mache immer noch Spaß, mit so „kompetenten und leistungswilligen“ Mitarbeitern zusammenzuarbeiten. Der Chef bedankte sich bei seinen Angestellten für ihre Loyalität und Zuverlässigkeit. „Ob Schulbus-Betrieb, Linienverkehr oder Fernreisen: Es hat noch nie Pannen gegeben und ich kann mich tausendprozentig auf meine Leute verlassen“, sagte Franz Pertl gerührt.

Die heutige Einladung sei nur ein kleines Dankeschön an alle und solle auch als Jahresanfangessen gelten – „mit der Bitte um ein gemeinsames Weiter so.“ (fsh)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht