mz_logo

Region Cham
Sonntag, 23. April 2017 11

Claudia Zimmermann will Landrätin werden

Landratswahl Claudia Zimmermann wird SPD-Kandidatin für die Zellner-Nachfolge. Sie will „mindestens eine Stichwahl“ erreichen.
Von Ernst Fischer

Claudia Zimmermann kandidiert für die SPD für den Posten des Chamer Landrats.

Landkreis. „Sie hat das Mich-Zimmermann-Gen im Blut.“ Der SPD-Kreisvorsitzende Eduard Hochmuth nannte es so, worauf seine Partei mit der designierten Landratskandidatin setzt: Claudia Zimmermann ist die Tochter des SPD-Altbürgermeisters Michael Zimmermann, der von 1956 bis 1984 mit seinem schlitzohrigen Witz die Kreisstadt steuerte. Er und sein politischer Widersacher, CSU-Landrat Max Fischer, wurden legendär in der Landkreis-Politik – wie „Don Camillo und Peppone“.

„Ich habe Hummeln im Hintern!“ Claudia Zimmermann sagte es so, als sie sich am Freitag im Randsbergerhof der Presse als Kandidatin vorstellte. Am Abend zuvor war sie vom Kreisvorstand „einstimmig“ vorgeschlagen worden, so Hochmuth. Die offizielle Nominierung findet am Mittwoch, 28. April, um 19 Uhr im Chamer Hotel am Regenbogen (Kolpinghaus) statt. Dazu sind alle 430 Mitglieder aus den 16 Ortsvereinen des SPD-Kreisverbandes eingeladen.

„Baustellen“ für die SPD

Die SPD-Spitze stellte sich schon am Freitag demonstrativ neben Claudia Zimmermann. Kreisvorsitzender Edi Hochmuth: „Claudia ist das schönste Produkt der Chamer SPD. Männer, zieht euch warm an!“ SPD-Fraktionssprecher Wolfgang Kerscher: „Sie hat alle Fähigkeiten für dieses Amt.“ Sepp Berlinger, SPD-Bürgermeister in Neukirchen b. Hl. Blut: „Der Bürger wählt den Landrat nicht nach der Größe der Partei, sondern er will wissen, was der Kandidat wirklich will.“

„Nicht um den heißen Brei herumreden!“ So steht es in dem Papier, mit dem Claudia Zimmermann ihre Ziele und Strategie beschreibt. Jetzt schon „heiß diskutierte Baustellen“ benannte sie als „Arbeitsprogramm für die nächsten Jahre“. In Stichworten: „Berufsschule – Krankenhäuser – Ausbluten des ländlichen Raumes – finanzielle Leistungsfähigkeit der Kommunen – Weiterentwicklung unserer Energie und Umweltpolitik“. Und sie wolle sich „an die Herkulesaufgabe heranwagen, die Kirchturmpolitik aus den Köpfen herauszubringen“. Denn, so Zimmermann: „Tatsache ist, dass der Konkurrent nicht im nächsten Dorf oder Rathaus sitzt.“ Das gelte auch bei der Berufsschule- oder Krankenhausfrage. Die SPD-Kandidatin: „Die Weichen dafür werden an ganz anderer Stelle getroffen.“

Das Thema Frau, Mutter und Politik

Ihre Aufgabe als Landrat sehe sie vor allem darin, „die Hausaufgaben vor Ort zu machen, uns strategisch klug aufzustellen und geschlossen nach außen aufzutreten“. Sehr viel konkreter wurde Claudia Zimmermann auch auf Nachfragen nicht. Ganz offen aber setzte sich die Kandidatin mit ihrer eigenen Situation als Mutter mit Beruf und politischen Ambitionen auseinander. „Natürlich habe ich ein schlechtes Gewissen, ob die Kandidatur meinen Kindern schaden kann?“, sagte sie. Aber: „Mich würde zuerst interessieren, ob sich ein männlicher Kandidat zu diesem Thema auch in der Öffentlichkeit erklären müsste.“ Diese Frau hat eine ganz persönliche Antwort gefunden auf ihr „schlechtes Gewissen“: „In München würde man so eine Frage überhaupt nicht stellen. Da habe ich acht Wochen nach der Geburt meiner ersten Tochter schon wieder in Vollzeit gearbeitet – weil man in der Großstadt nur über die Runden kommt, wenn beide Eltern im Beruf sind.“ Und: „Ich habe bisher noch keine Rückmeldung vom Kindergarten bis zur Schule bekommen, dass meine Tochter verhaltensgestört wäre.“

Das Ziel: „Stichwahl gegen Löffler“

Am Schluss noch ein „Ziel“ von Claudia Zimmermann für die Wahl am 4.Juli: „Für Herrn Löffler darf es keine Selbstverständlichkeit sein, zum Landrat gewählt zu werden.“ Ihr Appell auch an die beiden schon bekannten anderen „Außenseiter“ Schmaderer (Freie Wähler) und Reisinger (FDP): „Wenn jeder von uns für ein gutes Ergebnis kämpft, bringen wir den Favoriten in die Stichwahl…, und dann ist alles möglich.“

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht