mz_logo

Region Cham
Sonntag, 17. Dezember 2017 4

Kommentar

Das ist Nächstenliebe

Ein Kommentar von Petra Schoplocher

Ich war geradezu froh, als mir in den vergangenen Tagen die Einladungen zu den Sankt-Martins-Umzügen von Schönthal bis Zillendorf begegnet sind. Nein, hier gibt es keine Lichterfeste oder „Sonne, Mond und Sterne“-Feiern. Und das ist auch gut so.

Mir fehlt ehrlich gesagt das Verständnis, wenn ich die Diskrimierungsgeschichten lese von muslimischen Kindern, die sich am Martinstag ausgeschlossen fühlen. Drängt man Anders- oder Nichtgläubigen wirklich etwas auf, wenn man einen Laternenumzug hinter dem Mann im roten Umhang veranstaltet, eine Tradition wahrt?

Man könnte es auch anders sehen: Martinus (der römische Soldat) war Italiener, die Botschaft seines Handelns – Nächstenliebe, richtig? – sollte ohnehin an keiner Schranke Halt machen. Und: Der heilige Martin (oder auch nur Martin) war Pazifist, und er war mächtig sozial. Nach der Debatte über einen möglichen islamischen Feiertag ahne ich schon, was bald kommt: Weihnachten ist ja auch nicht jedermanns (Glaubens)Sache...

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht