mz_logo

Region Cham
Montag, 11. Dezember 2017 14

Advent

Der Nikolaus landet in Schorndorf

Alle Jahre wieder…  Auch bei der 34. Auflage sorgten die Dorf-Vereine beim Christkindlmarkt für ein perfektes Erlebnis.

Der Nikolaus kam mit fünf himmlischen Engeln zum Schorndorfer Christkindlmarkt. Fotos: cls

Schorndorf.Alle Erwartungen erfüllt hat der Schorndorfer Christkindlmarkt, der am Sonntag bereits zum 34. Mal über die Bühne gegangen ist. Ein attraktives Rahmenprogramm, ein abwechslungsreiches kulinarisches Angebot, vielfältiger Adventsschmuck und mit Einbruch der Dunkelheit auch noch Schneefall machten die Veranstaltung zum perfekten Erlebnis.

Die Mädchen und Buben der Offenen Ganztagsschule eröffneten den 34. Christkindlmarkt musikalisch. Fotos: cls

„Alle Jahre wieder…“ steht auch in Schorndorf gleich am ersten Adventssonntag der Christkindlmarkt auf dem Programm. Trotz „Konkurrenz“, wie etwa im Wasserschloss in Loifling oder in Pösing, erwies sich der Schorndorfer Termin einmal mehr als echter Besuchermagnet. Zehn Vereine sowie Elternbeirat und OGTS von der Grundschule und die Wohnresidenz „Sankt Raphael“ boten ein breites und abwechslungsreiches Angebot. Die vielen Mühen und Anstrengungen der Marktbeschicker wurden belohnt, denn Hunderte von Gästen bevölkerten vom Mittag an bis in den späteren Abend hinein die festlich dekorierte und erleuchtete Budenstadt.

Impressionen vom Christkindlmarkt in Schorndorf

Die offizielle Eröffnung nahm Bürgermeister Max Schmaderer vor. Die Vereine und Betreiber hätten sich wieder viel einfallen lassen. Schmaderer: „Sie machen das alles ehrenamtlich zum Nutzen des Vereins und damit zum Wohle der Gemeinschaft.“ Der Erlös komme der Kommune in vielfältiger Weise wieder zugute. Den musikalischen Auftakt machten die Erst- bis Viertklässler der Offenen Ganztagsschule unter anderem mit dem Lied „Weihnachtszeit, Weihnachtszeit, macht euch für das Fest bereit!“ Die Mädchen und Buben hatten im Vorfeld auch fleißig Glitzersterne gebastelt und schmückten den Christbaum bei der Pfarrkirche.

Für die Kinder waren viele Attraktionen geboten. Bei den Burgschützen konnten die Buben und Mädchen Christbaumkugeln verzieren. Fotos: cls

Gerade von den Familien mit Kleinkindern schon mit großer Spannung erwartet wurde der Nikolaus in Begleitung von gleich fünf „himmlischen Engelchen“ (Elena Schwarzfischer, Franziska Luger, Beatrice Luger, Christina Piendl und Antonia Daiminger). In die Rolle des Bischofs von Myra schlüpfte 2. Bürgermeister Martin Bauer. Ganz schön mit zwei schweren Säcken voller Geschenke zu schleppen hatte der friedliche Krampus (Martin Mandl). Auch sonst kam bei den Kindern keine Langeweile auf, so konnten sie beispielsweise bei den Burgschützen Neuhaus selber Christbaumkugeln verzieren.

Advents- und Weihnachtschmuck gab es beim Frauenbund (Foto). Das kulinarische Angebot umfasste alles, was das Herz begehrt. Fotos: cls

Tausend Sachpreise warteten bei der Tombola des Katholischen Frauenbunds auf die Gewinner. Der Haupttreffer war heuer ein Jugend-Mountain-Bike im Wert von 350 Euro, finanziert von der Ergotherapeutischen Praxis Annemarie Schleich, dem Zweirad-Center Diermeier, der Zimmerei-Holzbau GmbH Haller aus Rattiszell sowie dem Kirchenmaler Josef Lecker aus Furth im Wald/Ränkam. Die Losnummer 1000 zog Johann Bernhardt aus Schorndorf. (cls)

Alle Weihnachtsmärkte im Landkreis sehen Sie hier

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht