mz_logo

Region Cham
Montag, 22. Januar 2018 10

Aktion

„Die friedliche Art des Protests“

Zum Tag der Menschenrechte hängten Gerhard Höcht und Liz Turba-Bernhardt von Amnesty International im Rathaus ein Plakat auf.

Gerhard Höcht und Liz Turba-Bernhardt hängten das Plakat auf.Foto: cci

Cham.Am 10. Dezember war der Tag der Menschenrechte. Aus diesem Anlass waren Gerhard Höcht und Liz Turba-Bernhardt von der Amnesty International am Freitagvormittag im Chamer Rathaus. Zusammen mit Bürgermeisterin Karin Bucher hängten sie zur Aktion „Menschenrechte in die Rathäuser“ ein Plakat auf.

Gerade im Eingangsbereichs des Rathauses sollen die Besucher wieder einmal auf die Menschenrechte hingewiesen werden. Auch kleine Heftchen mit der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte liegen zum Mitnehmen bereit. Eine der Säulen der letzten Jahrzehnte für Frieden, Gerechtigkeit und Sicherheit in vielen Teilen der Welt wird in jüngster Zeit in ihrem Kern angegriffen: die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte.

Anlässlich des 69. Jahrestags ihrer Verabschiedung fordert Amnesty International Regierungen weltweit dazu auf, sich verstärkt für den Schutz von Menschenrechtsverteidigern einzusetzen. „Der friedliche Art des Protestes zeigt Erfolg“, so Turba-Bernhardt. (cci)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht