mz_logo

Region Cham
Montag, 18. Dezember 2017 3

Roding

Die Rodinger Firekids halfen beim Hydranteneinwintern mit

Die Rodinger Firekids durften in ihrer jüngsten Gruppenstunde den aktiven Kameraden beim

Mit der neuen Einsatzhose machte die Arbeit doppelt Spaß. Foto: rme

Roding.Hydranteneinwintern über die Schulter schauen. Nachdem die Kids auch gerne selber mit Hand anlegen, ging eine starke Truppe von über 20 Kindern im Stadtgebiet los, um die Mannschaft zu unterstüzten. Mit der neuen Einsatzhose ausgerüstet, ging es an die schmutzige Arbeit, doch das machte den angehenden Feuerwehrlern nichts aus. Abwechselnd durften die Kinder anhand der Karte, der Schilder und der Gerätschaften beim alljährlichen Ritual, welches vor Winteranbruch gemacht werden muss, mithelfen. Nach getaner Arbeit gab es Pizza im Feuerwehrhaus für alle, die fleißig mitgeholfen hatten und die Feuerwehrjugend und die Aktiven beim Hydranteneinwintern unterstützt hatten. Der Dank der Kinderfeuerwehr-Leitung, Rosi Meier und Markus Zaremba, galt Kathi Meier, Lukas Zaremba, Richard Köck und Alexander Tag , welche durch ihre Unterstützung die Gruppenstunde mit ermöglicht hatten, da die Verantwortung und Aufsichtspflicht so gewährleistet werden konnte, ebenso an die Jugendwarte Tobias Hartl und Florian Schweiger für die Organisation der Pizzen. Am kommenden Sonntag beteiligt sich die Kinderfeuerwehr mit Familien an der Wallfahrt nach Streicherröhren. Treffpunkt dazu ist um 13.30 Uhr beim Parkplatz der Stadthalle Roding, von dort aus wird gemeinsam mit Kaplan Sebastian Scherr losmarschiert. Interessierte sind dazu eingeladen. (rme)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht