mz_logo

Region Cham
Mittwoch, 13. Dezember 2017 3

Cham

Die Schülerzahlen im Fachbereich Gastronomie steigen weiter stetig an

Zum Schuljahresbeginn konnte Schulleiter Siegfried Zistler an der Spitze des Hotel- und

Die Neuen an der Schule für Gastronomen Foto: Schule

Cham.Gaststättenverbandes im Landkreis Andreas Brunner und der Ausbildungsbotschafterin Manuela Heizler steigende Schülerzahlen für den Fachbereich Gastronomie präsentieren. Er wünschte den 15 Köchen, 15 Hotelfachleuten, fünf Restaurantfachleuten und zwei Hotelkaufleuten einen guten Start an der Berufsschule, eine hohe Qualität der Ausbildung sowie viel Durchhaltevermögen. Stellvertretender Schulleiter Ulrich Fischer freute sich über drei Neuzugänge bei den Lehrkräften in seiner Abteilung. Ab diesem Schuljahr gehören Fachlehrer Markus Pinapfel für den Küchenbereich sowie Elisabeth Reuel für den Servicebereich zum Stammpersonal. Ferner absolviert Studienreferendarin Kerstin Koller im Schuljahr 2017/2018 – nach dem Seminarjahr in Viechtach – das zweite Jahr an der Chamer Berufsschule und verstärkt die Abteilung im fachlichen Unterricht sowie in Deutsch und Religion. Eine große Nachfrage konnte bei der von der Schule angebotenen Zusatzqualifikation „Internationales Hotelmanagement“ (IHM) vermeldet werden. Fast 90 Prozent aller hierfür geeigneten Schüler wählten diesen Zusatzunterricht. „Die Auszubildenden werden immer internationaler, diese Entwicklung setzt sich in diesem Schuljahr fort“, konstatierte Ulrich Fischer als der für den Bereich zuständige Fachbetreuer. Der Stellvertretende Präsident des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes Andreas Brunner stellte heraus, dass die Ausbildungsqualität im Landkreis Cham höchste Priorität habe und dass es ihm ein großes Anliegen sei, den Berufsstand nach vorne zu bringen. Er freue sich, dass so viele junge Leute eine Ausbildung in der Gastronomie beginnen. Es gelte, gemeinsam mit der Schule die Destination „Bayerischer Wald“ zu stärken und stetig die Ausbildungsqualität zu verbessern, damit sich die Hotels der Region auch entsprechend auf dem Markt positionieren können. Ausbildungsbotschafterin Manuela Heizler betonte, dass die Berufsorientierung an den allgemeinbildenden Schulen sehr erfolgreich war. Sie brachte ihre Freude zum Ausdruck, dass die Ausbildungszahlen wieder gesteigert werden konnten.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht