mz_logo

Region Cham
Samstag, 18. November 2017 5

Marketing

Die Touristiker haben einen neuen Plan

Aktualisierte Wander- und Freizeitkarte kommt moderner und übersichtlicher daher. Zum Smartphone ist es nur noch ein kleiner Schritt.

Lamer Winkel.. „Um im Wettbewerb zwischen den Urlaubsregionen die Aufmerksamkeit der potenziellen Gäste zu erregen, braucht man ein Alleinstellungsmerkmal“, sind sich die Bürgermeister der drei Lamer-Winkel-Gemeinden und die Touristiker einig.

Unbestritten sei, dass kaum ein Mitbewerber mit derartigen landschaftlichen Reizen punkten kann. Deshalb gilt es, „Wandern“ noch massiver in den Mittelpunkt gemeinsamer Marketingmaßnahmen zu rücken. Ziel sei das Projekt namens „WoidWandern – Ihrer Gesundheit zuliebe“.

Erste Schritte auf diesem Weg seien bereits erfolgreich zurückgelegt, hieß es. Dank der Hilfe des Naturparks Oberer Bayerischer Wald seien die Markierung und Ausschilderung des Wanderwegenetzes auf einem hohen Niveau. Das Angebot an geführten Touren brauche weder im Hinblick auf Qualität noch Quantität einen Vergleich zu scheuen. In Verbindung mit dem Gesundheitsthema arbeite man an einer neuen Produktschiene.

Der Lamer Winkel sei nicht nur Ausgangspunkt für die Königsetappe des prämierten Wanderweges „Goldsteig“ (An einem Tag über acht Tausender) und ebenso für den „Gläsernen Steig“– mit Arber, Osser und Kleinem Arbersee gehören drei der beliebtesten Wanderhighlights zum hiesigen Revier. Der angrenzende Böhmerwald eröffnet zusätzliches Potential.

Um die Natur ausgiebig erkunden zu können, erwartet der Gast auch entsprechendes Info-Material. Die Wander- und Freizeitkarte Lamer Winkel liegt nun in einer neu bearbeiteten Version vor. Der am häufigsten geäußerte Wunsch war, ein etwas „handlicheres“ Format als bei den Vorgängerversionen herauszugeben. Beibehalten wurde ein Wanderbereich, der sich im Norden am Hohenbogen und dem Übergang nach Tschechien bei Rittsteig orientiert, im Westen noch den Bereich Kaitersberg, Rauchröhren etc. abbildet und im Osten das grenznahe Wandergebiet um Teufelsee und Schwarzer See ebenso einschließt wie den Grenzübergang in Bayerisch Eisenstein. Im Süden mussten Großer Arbersee, Bretterschachten und Schareben einbezogen werden. Darüber hinaus sollte aber der Maßstab von 1:30 000 bleiben.

Ein kleineres Format wurde durch eine Trennung in einen „nördlichen Teil“ und dem auf der Rückseite abgebildeten „südlichen Teil“ erreicht. Gleichzeitig erfolgt die Beschreibung der einzelnen Wanderwege und Darstellung von Höhendiagrammen nun direkt am betreffenden Kartenausschnitt. Für eine bessere Übersichtlichkeit wurde hier eine neue, eigene „Farbschummerung“ gewählt, die eine Orientierung erleichtern soll.

Zusätzlich gibt es nun für Wanderer, die lieber mit Smartphone oder Tablet unterwegs sind, die Möglichkeit sich einzelne Touren via QR-Code auf ihr Endgerät zu holen.

Statt des regulären Verkaufspreises von acht Euro, gibt es für Inhaber der Gästekarten von Arrach, Lam und Lohberg diese Karte für zwei Euro. Für Vermieter, die ihren Gästen diese Karte entweder weiterhin direkt im Haus verkaufen wollen oder als Service in der Ferienwohnung oder im Zimmer mit dem üblichen Informationsmaterial kostenlos bereitstellen, gibt es bei Abnahme von fünf Stück Rabatt.

Durch die hohe Eigenleistung der TIs bei den Vorarbeiten bleibt die Wanderkarte Lamer Winkel für die beteiligten Orte kostenneutral. (kfl)

Die Neu-Beschilderung der Wanderwege im Altlandkreis sehen die Bürgermeister auf einem sehr guten Weg.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht