mz_logo

Region Cham
Mittwoch, 22. November 2017 3

Geburtstag

Ein Mann der Tat feierte 80. Geburtstag

Josef Huber baute zwei Feuerwehrhäuser und das Dorfkirchlein in Thürnstein mit. Vereine gratulierten dem verdienten Mitglied.

Zum 80. Geburtstag durfte Josef Huber die Glückwünsche von Feuerwehr, Männerkongregation, Pfarrei und Gemeinde entgegennehmen. Foto: kfl

Thürnstein.Einen guten Handwerker kann man bei vielen Gelegenheiten gebrauchen. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass der Thürnsteiner Josef Huber Zeit seines Lebens an zwei Feuerwehr-Gerätehäusern und dem Dorfkircherl tatkräftig mitgearbeitet hat. Am Sonntag feierte der „Kerl Sepp“ im Kreise seiner Gratulanten aus Gemeinde, Pfarrei, Feuerwehr und Männerkongregation seinen 80. Geburtstag.

Josef Huber wurde am 20. August 1937 in Thürnstein geboren. Durch einen Umzug besuchte er als Bub bis zur sechsten Klasse die Schule in Haibühl. Dann kehrte die Familie an seinen Geburtsort zurück. Nach der Schule erlernte Josef Huber den Beruf des Zimmerers, den er bei auswärtigen Firmen ausübte. 1961 gründete der damals 24-jährige eine Familie, die zwei Kinder bereicherte. Freude bereiten den Großeltern fünf Enkel. Das Ehepaar Huber konnte bereits die goldene Hochzeit feiern und ist nicht mehr weit von dem diamantenen Jubelfest entfernt. 60 Jahre Zugehörigkeit bei der FFW Thürnstein/Schrenkenthal trugen dem Jubilar bereits die Ehrenmitgliedschaft ein.

In seiner Aktivenlaufbahn war der Thürnsteiner Gruppenführer. Verdienste hat er sich vor allem durch die Mitarbeit am Bau zweier Feuerwehrhäuser erworben. Als die Dorfgemeinschaft beschloss, ein Dorfkirchlein zu bauen und es der Heiligen Anna zu widmen, gehörte der Zimmerer zu den Gründungsmitgliedern des Fördervereins und zum Bautrupp. Wegen seiner religiösen Wurzeln konnte sowohl die Pfarrei als auch die FFW auf ihn zählen, als Sargträger gesucht waren.

Als Vertreter der Pfarrei gratulierte Pastoralreferent Martin Münch. Auch die Männerkongregation kam zum Geburtstag. Für die Gemeinde Lohberg wünschte stellvertretende Bürgermeisterin Rita Wellisch alles Gute und überreichte ein Geschenk. (kfl)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht