mz_logo

Region Cham
Sonntag, 10. Dezember 2017 10

Sport

FC Ränkam rüstet sich fürs 50-Jährige

Vom 13. bis 16. Juli 2018 wird unter der Schirmherrschaft von Dr. Heinrich Fischer gefeiert – und eine Spitzenband spielt.

Die Mitglieder des Festausschusses mit den Honoratioren, die das 50-jährige Gründungsfest des FC Ränkam vorbereiten; auf dem Foto fehlen Stefanie und Dominik Wiesmeier. Foto: fkr

Furth im Wald.Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Das ist auch beim FC Ränkam so, der im kommenden Jahr auf sein 50-jähriges Bestehen zurückblicken kann. Dieses stolze Jubiläum wird vom 13. bis 16. Juli mit einem großen Gründungsfest gefeiert, für das der Festausschuss seit Monaten die Weichen stellt. Die Vorbereitungen sind bereits weit gediehen. Mittlerweile sind alle wichtigen Ehrenämter besetzt, das Festprogramm steht ebenfalls im Großen und Ganzen und auch hinsichtlich Festzelt, Festbier und Festküche ist alles in trockenen Tüchern.

Als Schirmherr wurde der 2. FC-Vorsitzende Dr. Heinrich Fischer gewonnen, dem Ehrenmitglied Hans Neubauer und Ehrenvorsitzender Karl Reitmeier als Ehrenschirmherren zur Seite stehen. Dr. Fischer hatte bereits beim 45-Jährigen als Schirmherr fungiert, was er nach eigener Aussage als Probelauf für das goldene Vereinsjubiläum angesehen hat. Nachdem das 50-jährige Bestehen schon eine Besonderheit ist, hat der Festausschuss beschlossen, dem Fest mit einer Festmutter, einer Festbraut sowie Festdamen- und Mädchen einen zusätzlichen Glanz zu verleihen.

Simone Baier ist die Festmutter

Als Festmutter fungiert die Leiterin der Gymnastikgruppe „Mädels Fit“, Simone Baier. Festbraut wird die aktive Tennisspielerin sowie Übungsleiterin der Rän-Dancers und Kassierin der Tennisabteilung, Tina Staudner. Sie werden dem Fest bestimmt eine besondere Note verleihen. Zudem werden 21 Festdamen und 35 Festmädchen garantiert ein besonderer Blickfang des goldenen Jubiläums sein. Beim FC Ränkam ist man sehr erfreut darüber, dass sich so viele Festdamen und Festmädchen gemeldet haben.

Die Festvorbereitungen laufen bereits seit dem Herbst 2016. In zahlreichen Festausschuss-Sitzungen wurden auch schon die wichtigsten Entscheidungen getroffen. Das Festbier liefert die Rhanerbrauerei, mit der der FC Ränkam seit der Vereinsgründung erfolgreich zusammenarbeitet. Diese sorgt auch für ein 1500-Mann-Zelt.

Für das leibliche Wohl wird der Festküchenbetrieb Schöberl aus Dieterskirchen sorgen. Auch ein großer Vergnügungspark wird nicht fehlen. Als Patenverein wird die DJK Arnschwang, als Ehrenpatenverein der SV Gleißenberg/Lixenried fungieren.

Auch das Festprogramm steht bereits. Der Auftakt erfolgt am Freitag, 13. Juli, um 18 Uhr mit einem Standkonzert am Dorfplatz mit der Feuerwehrkapelle. Der Festeinzug ist für 18.30 Uhr angesetzt, und um 19 Uhr erfolgt der Bieranstich durch den Schirmherrn Dr. Heinrich Fischer. Danach ist Festzeltbetrieb mit der Kapelle „Arberland-Casanovas“.

Für den Samstag, 14. Juli, sind von 9.30 Uhr bis 16 Uhr Lebend-Kickerturniere geplant. Für den Samstagabend hat sich der FC Ränkam etwas Besonderes einfallen lassen, denn er hat die aus Funk und Fernsehen bekannte Spitzenband „Dorfrocker“ unter Vertrag genommen. Dafür muss allerdings ein Eintritt in Höhe von 15 Euro kassiert werden.

Karten für die Dorfrocker

Rechtzeitig zur Adventszeit werden dazu Vorverkaufsstellen eingerichtet, bei denen die Karten dann als Weihnachtsgeschenk erworben werden können. Mit ihren über 1000 Shows im In- und Ausland, mehr als 100 TV-Auftritten und über 30 eigenen Fanclubs sind die Dorfrocker ganz oben angekommen.

Das sind die Verantwortlichen

  • Festleiter:

    FC-Vorsitzender Manfred Gietl, der in dieser Funktion schon Erfahrung hat

  • Festausschuss:

    Andrea Altmann, Julia Altmann, Wolfgang Augustin, Simone Baier, Bernhard Gietl, Richard Gietl, Kerstin Eibe, Dr. Heinrich Fischer, Pauline Reisbauer, Nathalie Firmer, Simone Dankes, Christian Mühlbauer, Michaela Mühlbauer, Hans Neubauer, Erika Reitemeier, Karl Reitmeier, Anton Schwendemann, Klaus Schwendemann, Heike Staudner, Tina Staudner, Andrea Vogl, Dominik Wiesmeier, Stefanie Wiesmeier und Thomas Wittmann (fkr)

Sie spielen regelmäßig Konzerte in fast allen Regionen Deutschlands, der Schweiz und in Österreich. Wiederholt treten die Dorfrocker in der ARD-Show „Immer wieder sonntags“ auf. Mit ihrem neuen Studioalbum „Heimat, Land, Liebe“ haben sie den Sprung in die Top 10 der Charts geschafft.

Am Sonntag, 15. Juli, ist um 9.30 Uhr der Kirchenzug zum Festgottesdienst, dem sich ein Frühschoppen mit der Kult-Kapelle Wahnsinn anschließt. Ein besonderes Ereignis verspricht an diesem Tag das „Festival des Tanzsports“ zu werden. Ab 19 Uhr ist dann Festzeltbetrieb mit der Kapelle Sapradi angesagt.

Zum Festausklang am Montag, 16. Juli, steht um 18 Uhr ein Fußballspiel von ehemaligen Spielern des FC Ränkam auf dem Programm. Zum Festausklang wird es die Partyband Route 1234 im Zelt noch einmal so richtig krachen lassen.

Für das Festprogramm wurde ein Flyer erstellt, der bereits bei andern Festen fleißig verteilt worden ist. Auf den Sportverein warten im kommenden Jahr im Vorfeld auf das Gründungsfest natürlich einige wichtige Veranstaltungen wie das Schirmherrn- und das Ehrenschirmherrnbitten, das Festmutter- und Festbrautbitten, das Patenvereins- und Ehrenpatenvereinsbitten sowie die Bierprobe bei der Rhanerbrauerei. Diese Ereignisse werden sicherlich bereits für eine gute Einstimmung auf das große Ereignis sorgen. (fkr)

Weitere Themen aus Furth im Wald lesen Sie hier

Aktuelle Nachrichten von mittelbayerische.de auch über WhatsApp. Hier anmelden: http://www.mittelbayerische.de/whatsapp

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht