mz_logo

Region Cham
Dienstag, 16. Januar 2018 7

Weihnachtsfeier

Feldbauer: 40 Jahre Erfolgsgeschichte

Ein herausragendes Jahr liegt hinter der Firma Feldbauer aus Roding. Treue Mitarbeiter wurden geehrt.
Von Thomas Mühlbauer

  • Die geehrten Mitarbeiter der Firma Feldbauer mit den Verantwortlichen Fotos: Mühlbauer
  • Die besten Auszubildenden wurden ausgezeichnet.

Roding.Die Weihnachtsfeier hat die Firma Feldbauer auch dazu genutzt, auf das zurückliegende Jahr, dass zugleich das Jubiläumsjahr „40 Jahre Firma Feldbauer“ war zurückzublicken. Hierzu hieß Johann Feldbauer sen. neben den Mitarbeitern zahlreiche Gäste willkommen. Unter anderem zweiten Bürgermeister Alfred Reger, Kaplan Sebastian Scherr, Diakon Matthias Nowotny und von der Bauinnung Cham, die Geschäftsführerin Anna Gierstner.

Anna Gierstner von der Bauinnung Cham sagte, dass hier im Betrieb großer Wert auf die Ausbildung gelegt wird, so konnten mittlerweile über 400 Lehrlinge ausgebildet werden. Zudem bringe das Unternehmen immer wieder Kammersieger hervor.

Prokuristin Martina Teichgräber blickte nun auf das zurückliegende Jahr und die Geschichte des Unternehmens zurück, dass in diesem Jahr, sein 40-jähriges Bestehen feiern konnte. Insgesamt kann man festhalten, dass das Baujahr 2017 ein sehr gutes war, sowohl was die Auftragslage anging, wie auch die witterungsbedingten Ausfälle, die kaum der Rede wert waren.

In 2017 wurden auf 226 Baustellen bis Ende November 317 119 Arbeitsstunden geleistet. In Spitzenzeiten waren gleichzeitig 85 Baustellen zu koordinieren. Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu. Und es war für die Firma Feldbauer kein normales Jahr, sondern das Jubiläumsjahr, in dem das 40-jährige Bestehen gefeiert wurde. So hat sich in den zurückliegenden vier Jahrzehnten einiges verändert. Denn seit der Gründung sind aus sechs Mitarbeitern 270 Mitarbeiter geworden. Aus einem gebrauchten Lkw, der bereits 25 Jahr alt war, sind neun Lkw, 23 Bagger, 56 Busse, 30 Pkw und 27 Lader geworden.

Die Firma hat im Jahre 1977 im Bereich Wohnungsbau begonnen. Heute erzielt man circa 65 Prozent des Umsatzes im Gewerbebau aber auch noch 20 Prozent im Wohnungsbau. Der Wohnungsbau bleibt also nach wie vor ein wichtiges Standbein für die Firma. Im Jahre 1997 wurde durch den Einstieg von Prokurist Josef Simml der Grundstein für das eigene Ingenieurbüro gelegt, dass heute 18 Mitarbeiter, darunter einen Architekten sowie einen Statiker beschäftigt. Pro Jahr druckt das Ingenieurbüro in etwa 29 000 Quadratmeter Pläne.

Mit Blick in die Zukunft ließ Martina Teichgräber wissen, dass man sich sehr freue, dass ab Anfang 2018 Johann Feldbauer jun. ins Unternehmen mit einsteigt. Er wird in große Fußstapfen treten und darf sich unser aller Unterstützung gewiss sein.

Geehrte Mitarbeiter

  • 15 Jahre:

    Franz Probst, Robert Wolf, Helmut Aschinger, Franz Macht, Christian Kandlbinder, Ulrike Feigl, Günter Heuschneider, Daniel Niefanger, Jürgen Walter

  • 20 Jahre:

    Philipp Stuber

  • 25 Jahre:

    Heinz Holzer

  • 30 Jahre:

    Georg Schmidbauer, Martin Heuschneider, Lorenz Kerscher

  • 35 Jahre:

    Johann Fischer, Lothar Fink, Günter Reisinger

  • 40 Jahre:

    Karl Pfeilschifter

  • Auszubildende:

    Georg Fischer (Bauzeichner, 1,4), Martin Kräh (Bauzeichner, 1,0), Philipp Rädlinger (Maurer, 1,0), Stefan Tretter (Maurer, 1,2), Klaus Hecht (Bauzeichner, 1,7), Michael Holzer (Zimmerer, 1,8), Michael Piendl (Kaufmann, 1,8)

Um die Firma auch für die Zukunft stark zu machen, wurden 2017 umfangreiche Investitionen getätigt. Allen voran steht hier die Erweiterung des Bürogebäudes um circa 400 Quadratmeter . Daneben wurde auch 2017 wieder kräftig in Maschinen, Fahrzeuge und Betriebsausstattung investiert. Insgesamt bildet man zur Zeit 23 junge Menschen aus, darunter drei duale Studenten. Bei der Weihnachtsfeier wurden die Auszubildenden, die ihre Lehre beendet haben, sowie 18 Mitarbeiter für ihre Treue ausgezeichnet.

Zweiter Bürgermeister Alfred Reger lobte das Unternehmen für seine hervorragende Arbeit. Man kann hierfür nur Respekt und Anerkennung zollen.

Prokurist Johann Fisch zollte den Mitarbeitern großen Respekt, was sie in den letzten vier Monaten alles geleistet haben.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht