mz_logo

Region Cham
Sonntag, 17. Dezember 2017 4

Jahresbilanz

Führungsriege ist stolz auf ihre Truppe

Die Atzlerner Wehr unter Kommandant Michael Feigler und Vorsitzendem Josef Mauerer erfreut sich außerdem eines engagierten Nachwuchses.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung erfuhren verdiente Mitglieder der FFW Atzlern eine Ehrung. Foto: kbr

Atzlern.Positive Bilanz zogen die Mitglieder der FFW Atzlern bei ihrer 140. Jahreshauptversammlung im Landgasthof „zum Klement. Vorsitzender Josef Mauerer streifte die Aktivitäten des abgelaufenen Vereinsjahres.

Sein Ausblick auf das kommende Quartal beinhaltete den Volkstrauertag, die Beteiligung am Adventsmarkt in Neukirchen, die Kegelmeisterschaft sowie den Vereinsball der eigenen Wehr. Ebenso wird sich nach den Worten Mauerers die FFW Atzlern an den 140-jährigen Gründungsfesten der Feuerwehren Schwarzenberg und Rittsteig beteiligen. Dem Rechenschaftsbericht von Kommandant Michael Feigl war zu entnehmen, dass die Aktiven bei acht Bränden, zehn technischen Hilfeleistungen, 15 sonstigen Tätigkeiten, vier Fehlalarmen und einer Sicherheitswache gefordert waren. Nach seiner detaillierten Auflistung waren 134 Kameraden 328 Stunden im Einsatz, während 113 Kameraden 154 Schulungs- und Übungsstunden geleistet haben. Die Altkleidersammlung der Feuerwehren des Landkreises ist für den 18. April terminiert. Für 20 Jahre aktive Dienstzeit bei der FFW Atzlern erhielten Georg Mauerer, Ferdinand Obermeier und Matthias Obermeier Ärmelstreifen überreicht.

Jugendwart Thomas Simeth berichtete über fast 40 Übungen und Veranstaltungen der Jugendgruppe, die mit Eifer und Energie bei der Sache sind. Ein Schnuppertag veranlasste Benedikt Mauerer und August Ortner als Feuerwehranwärter der FFW Atzlern beizutreten. Als nächstes steht der Wissenstest am 16. November in Rittsteig an. Durch den Tod von Ferdinand Brandl wurde der Ausschuss mit Erwin Mauerer komplettiert.

Den Grußworten der Ehrengäste schlossen sich die Ehrungen verdienter Mitglieder an. Ludwig Lemberger darf nun für 25 Jahre aktiven Dienst das Ehrenkreuz in Silber an seiner Uniform tragen. Elfriede Feigl erfuhr eine Ehrung für 40-jährige Mitgliedschaft verbunden mit der ehrenvollen Aufgabe als Festmutter im Jahr 1977 gewirkt zu haben. Josef Dengscherz hält der FFW Atzlern seit 60 Jahren die Treue, wobei er etliche Jahre als Ausschussmitglied fungierte, und erhielt dafür eine Auszeichnung. (kbr)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht