mz_logo

Region Cham
Sonntag, 24. September 2017 18° 3

Furth im Wald/Lixenried

Gratulanten zu Gast – Harald Hansen feierte in seiner Wahlheimat mit zahlreichen Vereinsabordnungen seinen 80. Geburtstag

Vor kurzem feierte Harald Hansen im Kreise seiner Freunde und Verwandten und mit zahlreichen

Der Jubilar Harald Hansen mit seiner Familie und den Vereinsabordnungen Foto: fmi

Furth im Wald.Vereinsabordnungen seinen 80. Geburtstag. Der gebürtige Schleswig-Holsteiner wurde 1937 geboren und wuchs mit zehn Geschwistern in Bredstedt an der dänischen Grenze auf. In den 50er Jahren arbeitete er als Rohrleger in Nordrhein-Westfalen. Doch als es hier keine beruflichen Perspektiven mehr gab, wanderte er nach Kanada aus. Dort machte er eine Lehre als Eisenbahner und hatte Spaß an seinem Beruf.

Nach sechs Jahren kehrte er aufgrund einer Krankheit seines Vaters wieder in die Heimat zurück und arbeitete als Diesellokfahrer beim Deichbau. Doch als diese Arbeiten nach zwei Jahren abgeschlossen waren, konnte Harald Hansen beruflich nur sehr schwer Fuß fassen, so dass ihm sein Weg nach Stuttgart führte, wo er als Eisenflechter tätig war. Als einziger Arbeiter mit Führerschein übernahm er dort schnell die Aufgabe, seine Kameraden zu ihren Familien zu fahren. So kam es, dass viele in Lixenried zu Hause waren und er regelmäßig in den Bayerischen Wald kam. 1963 lernte er seine Frau Ingrid kennen, die mit ihren Eltern das Gasthaus „Zum Fowerl“ betrieb. 1965 heiratete er seine große Liebe und zog nach Lixenried. Mit seiner Frau bekam er zwei Töchter, Carol und Clivia. Nach dem Umzug nach Lixenried wurde Harald Hansen auch Mitglied in vielen Vereinen. Seit 1970 ist er Mitglied bei der FFW Lixenried. Dort wurde er bereits für 25 Jahre aktiven Dienst und 40 Jahre treue Mitgliedschaft geehrt. Zudem legte er das Leistungsabzeichen Wasser ab. Seit 1979 ist er auch beim OGV Lixenried dabei und unterstützt den Verein immer Tatkräftig. Beim ESC Lixenried darf er sich sogar zu den Gründungsmitgliedern zählen. Er ist auch Mitglied des Schützenvereins „Gut Ziel“, die seit 1980 im Gasthaus ihr Vereinsheim haben. 25 Jahre lang übernahm er auch das Amt des Waffenwarts. Gemeinsam mit Freunden, Familie und Vereinsabordnungen feierte er seinen 80. Geburtstag. (fmi)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht