mz_logo

Region Cham
Mittwoch, 22. November 2017 7

Tradition

Haselbacher erinnerten an Kapellenweihe vor 85 Jahren

Beim Treffen wurden drei Jubiläen gefeiert. Seit 25 Jahren steht ein Kreuz am früheren Standort der Kapelle und Pfarrer Ludwig Bumes ist seither dabei.

Anna Maria Babl (l.) begrüßte die Teilnehmer am Haselbacher Treffen, Pfarrer Ludwig Bumes trug mit einer bewegenden Predigt zur Gedenkstunde bei. Foto: wmi

Waldmünchen.Genau genommen konnten beim Haselbacher Treffen am Fest Mariä Himmelfahrt drei Jubiläen gefeiert werden. Wie Anna Maria Babl berichtete, sind 85 Jahre vergangen, dass am Oberen Haselbach mit der Einweihung der Kapelle ein großes Ereignis der Dorfgeschichte stattgefundne hatte. Dieses Kirchlein wurde nach Kriegsende dem Erdboden gleichgemacht. 1992, also 60 Jahre nach der Einweihung, wurde nach Öffnung der Grenze ein Stein ausgegraben, der einst links vor der Eingangstür stand. Dieses Relikt wurde mit einem Kreuz versehen und der damalige Stadtpfarrer Ludwig Bumes segnete Stein und Kreuz und nimmt ununterbrochen, also 25 Jahre, an dieser Feierstunde teil.

Auch heuer trug er mit einer bewegenden Predigt zu dieser Gedenkstunde bei. Er sagte: „Vertrieben werden, ist ein Verlust-Erlebnis. Es fehlen das Zuhause, Nachbarn, Verwandtschaft, der Ort, an dem man sich sicher fühlt. Es fehlen die Menschen, die man kennt, zu denen man Vertrauen hat. Man weiß sich als vertrieben und sehnt sich nach der Heimat, man hat Heimweh. Vertrieben sein ist eine Verletzung, eine Wunde, die weh tut. Und so treffen wir uns heute wieder in Haselbach bei der einstigen Kapelle. Unsere Gemeinschaft wird zwar kleiner, aber zäher und bestimmter. Heimat ist im Kopf, in den Gedanken, in den Träumen bei Tag und bei Nacht. Heimat steckt fest im Herzen und das Herz ist der Motor eines jeden Lebens. So ist die Heimat ein immerwährender Gesprächsstoff, denn Heimat ist verbunden mit Schulzeit und Kirchenerlebnissen, mit Erzählen und mit Beten.“ Wer sein Leben hat retten können, war, so Bumes, in Sorge um all die, die nicht mitkommen konnten, mit den Männern, die in Gefangenschaft waren, und für die man jeden Tag um eine glückliche und gesunde Heimkehr betete. „Solche Zeiten haben Menschen geformt. Solche Menschen wussten von Werten und haben diese Werte hochgehalten“, so der Geistlichen.

Anna Maria Babl begrüßte zu dieser Gedenkstunde alle, besonders Emmi und Hans Schneider, die sich trotz ihres hohen Alters immer noch um die Wassersuppener Kirche verdient machen. Die Organisatorin hat in ihrem „Archiv“ einen Zeitungsbericht zur Kapellenweihe 1932, den sie den aufmerksamen Zuhörern vorlas. Darin heißt es unter anderem: Die Weihe vollzog Dechant Frz. Kordik aus Wassersuppen unter Assistenz der Pater Johann Parkos, Wassersuppen und Georg Stoffl, Lichtenstadt. An der Feier beteiligten sich die Feuerwehrvereine Höll mit Fahne, Seeg, Neubäuhütten, Wassersuppen, Sofiental, Nepomuk, der Verein gedienter Soldaten aus Wassersuppen, der Gesangverein Wassersuppen und eine unübersehbare Menschenmenge. Unter den Klängen der Musikkapelle Gerl bewegte sich der Zug zur Kapelle. Dort begrüßte Oberlehrer Schröpfer aus Haselbach die Festteilnehmer. Das Kirchlein wurde der lieben Gottesmutter „Mariä Himmelfahrt“ geweiht.

Es ist Tradition, dass bei dieser Feier Fürbitten vorgetragen, Marienlieder gesungen werden und der Verstorbenen gedacht wird, die am Friedhof in Wassersuppen oder fern ihrer Böhmerwaldheimat letzte Ruhe fanden. Besonders wurde an Radoslav Macura, bekannt als Radek, erinnert, der im Oktober 2016 starb. Er hatte für das Haselbacher Treffen stets Hof und Herz geöffnet. Hans Laubmeier, der Ortsbetreuer von Grafenried, nannte ihn einen „echten Europäer und unseren Freund“. Dr. Markus Gruber stellte sein neues Buch vor: „Endkampf im Böhmerwald“, und es blieb nicht aus, dass noch das Böhmerwaldlied angestimmt wurde, bei dem so mancher feuchte Augen bekam. (wmi)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht