mz_logo

Region Cham
Dienstag, 20. Februar 2018 5

Pfarrei

Helga Jellen leitet Frauenbund

Der Zweigverein Pösing hat nach einem Jahr wieder eine Vorstandschaft und zeigte sich bei der Hauptversammlung spendabel.
von Thomas Mühlbauer

  • Die neue Vorstandschaft des Frauenbundes Pösing mit den beiden Wahlleitern Rosemarie Braun (2. v. l.) und Gemeindereferentin Beate Schmaderer (r.) Foto: Mühlbauer
  • Edeltraud Bauer (l). und Kassier Irmgard Kulzer (r.) übergaben Schecks an Stefan Dietl, Rosemarie Braun und Christian Schmitz (v. l.). Foto: Mühlbauer

Pösing.Ein Jahr war der Frauenbund-Zweigverein Pösing kommissarisch von der bisherigen Vorsitzenden Edeltraud Bauer und ihren Vorstandschaftsmitgliedern geführt worden. Bei der Jahresversammlung am Mittwoch hat sich eine neue Vorstandschaft gefunden, die die Geschicke des Zweigvereins in Zukunft leiten wird. Bauer begrüßte im Pfarrheim eine stattliche Anzahl Mitglieder, Ehrenmitglied Hannelore Linsmeier und Bezirksvorsitzende Rosemarie Braun.

Kurz blickte Bauer auf die Aktivitäten im Vereinsjahr zurück. Unter anderem wurde das Adventskranzbinden federführend vom Frauenbund organisiert. Der Christkindlmarkt forderte die Mitglieder. Dank galt Hannelore Linsmeier, die wieder einen Flohmarkt organisiert hat. Hier konnte am Ende wieder ein stattlicher Erlös gespendet werden. Dank gesagt wurde ebenso Pfarrer Siegmund Kastner für die geistliche Begleitung über das ganze Jahr. Schriftführerin Rosemarie Weiß ließ die Aktivitäten Revue passieren. Die Jahresversammlung im Februar musste ergebnislos abgebrochen werden. Im Mai fand eine Maiandacht am Heilbrünnl statt. Zudem nahmen mehrere Mitglieder an der Diözesanwallfahrt teil. Weiter wurden Vorträge abgehalten, unter anderem über Darmgesundheit. Ein Kochkurs mit Wildkräutern oder auch ein Erste-Hilfe-Kurs wurden organisiert. Den Abschluss des Jahres bildeten die Teilnahme am Christkindlmarkt sowie die Adventsfeier.

Kassier Irmgard Kulzer berichtete nun über die Einnahmen und Ausgaben. Die Kassenprüfer bescheinigten ihr die einwandfreie Kassenführung.

Die Bezirksvorsitzende Rosemarie Braun sagte, der Frauenbund Pösing sei ein kleiner, aber rühriger Verein. Es sei sehr beeindruckend zu sehen, was hier im vergangenen Jahr auf die Beine gestellt worden ist.

Es folgten Spendenübergaben. So erhielt Kirchenpfleger Christian Schmitz einen Scheck über 2000 Euro für die Anschaffung von neuen Sitzauflagen in der Kirche. Dieser dankte dem Frauenbund sehr herzlich. Eine Spende in Höhe von 500 Euro ging an die Bezirksvorsitzende Rosemarie Braun für die Aktion „Frauen in Not“. Wie Braun sagte, komme das Geld Frauen in der Region zu Gute, die unverschuldet in Not geraten sind.

Die dritte Spende in Höhe von 367 Euro ging an das BRK für die Anschaffung der mobilen Sanitätsstation. Den Scheck nahm hier Stefan Dietl in Empfang. Er dankte dem Frauenbund für die Spende und sagte, es sei schon aller Ehren wert, was hier in Pösing geleistet werde.

Wenn man alle Spenden aus Pösing (Christkindlmarkt und Spenden Frauenbund) zusammennimmt, habe die Gemeinde den kompletten Digitalfunk in Höhe von 3000 Euro bezahlt. Insgesamt konnten seit Bestehen des Vereins stolze 46 202,05 Euro gespendet werden. Bei den Neuwahlen wurden alle Posten besetzt.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht